Knapp 1000% Inkassoaufschlag - rechtens?!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein das ist auch nicht Rechtens. Ist bestimmt von irgendeiner Bestellung aus dem Internet oder ?

Da machst du erstmal garnichts. Schreibst einen Brief an diese Inkassofirma mit Einschreiben und Rückschein.

Hiermit lehne ich die Forderung von.....Euro ab, da meiner Ansicht diese Höhe der Inkassogebühr nicht rechtens ist und mir viel zu Hoch erscheint.

Dessweiteren bitte ich Sie mir eine detaillierte Auflistung der Forderung und Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf dem Postweg zukommen zu lassen.

Diese werde ich bei der Verbraucherzentrale in .....vorlegen, Zwecks Überprüfung.

Ich nehme mir das Recht raus mir 14 tägigen Aufschub zu gewähren und werde mich nach dieser Zeit umgehend bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen.

So das machst Du. Und dann suchst Du dir die nächte Verbraucherzentrale in deiner Nähe raus und machst einen Termin und nimmst dieses Schreiben mit. Und dann erstmal abwarten was dir das Inkassobüro zurückschreibt OK.

Bwei einer Forderung von 2 €, 20 € Kosten wären ohne weiteres möglich.

Klar. Wenn Du jemandem 1 Euro schuldest und das Inkasso Unternehmen dann 10 Euro verlangt sind das 1000%. Das ist total rechtens und wäre sogar noch recht preiswert.

Bei mir sind aber 1 Euro plus Tausend % 100euro laut taschenrechner!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?