knacken am kiefer.was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann sein, dass sich bei dir der Diskus verschiebt (das ist das Gegenstück des Miniskus im Knie). Dadurch fehlt der Puffer im Kiefergelenk und dadurch reibt das Gelenk direkt auf dem Knorpel. Hier hilft den Kiefer schonen, wenn die Schmerzen auftreten (teilweise ja auch mit "Sperre"). Außerdem ist das Lockern der Muskulatur wichtig, also direkte Massagen der Muskulatur rund um das Kiefergelenk, aber auch im Rücken und Nackenbereich, da von dort aus auch Verspannungen "strahlen" können.

Danke

0

Suche Dir einen Zahnarzt, der sich auf CMD, Gnathologie, Funktionsanalyse und Funktionstherapie spezialisiert hat. Oder Du gehst, wenn Du in der Nähe einer Universität wohnst, in die Uniklinik und läßt Dich dort behandeln. Zahnärzte, in Deiner Umgebung, mit dieser Spezialausbildung findest Du im Internet. Ein niedergelassener Zahnarzt ohne dieser Fachausbildung kann Dir bei solch einer Dysfunktion meist nicht weiterhelfen.

Das hatte bzw. hat meine beste Freundin auch, da ihr Vater Zahnarzt ist haben sie den Kiefer geröntgt und es kam raus, dass der Knorpel verrutscht ist und dass das so bleibt bis der Knorpel abgenutzt ist. Sie waren auch bei einem Bekannten Facharzt. Geh zum Arzt und schildere ihm deine Symptome. Dieser wird dir schon sagen was es ist bzw. wie es weiter geht.

Mehlkorb

Danke

0

Was möchtest Du wissen?