Knabbert Holz ständig

4 Antworten

Hey also in jedem normalen Baumarkt kannst du solche Alu-Eckenschützer kaufen, die schraubt man dann halt da hin. Das ist ganz praktisch. Dann kann sie sich auch nicht ihren eigenen Weg durch das Holz  bahnen und entwischen:D

Wie die anderen schon gesagt haben: Ja, es könnte ein Zeichen von Diabetes sein... (Gibst du ihr Äpfel, Bananen, Erdbeeren oder anderes Obst? Wenn ja, lkeber Gemüse, das enthält nur wenig Zucker. Außerdem solltedt su auf Leckerlies mit Honig verzichten.)        Aber vielleicht ist auch ihr Käfig zu klein und bietet zu wenig Beschäftigung. Leg ihr doch Knabberhölzer in den Käfig, du kannst auch Obstzweige oder Hauselnußstrauchäste nehmen (vorher im Backofen erhitzen wegen der Keime). Dann kann die knabbern -und das ganz ,,legal":) 

wo bekomme ich den diese Obstzweige oder äste her?

0
@Moonsurferin

Die bekommst du entweder aus deinem Garten oder fragst mal Nachbarn ob sie dir ein paar entbähren können:) 

Achso und ich seh auch gerade: Dein gehege ist 90×50 groß. Naja, Mindestmaas ist ja eigentlich 100×50.  Vorgestern ist mein Hamster in sein neues Gehege (160x40) eingezogen. Er fühlt sich darin pudelwohl! Vorher lebte er auf 3 Etagen 85×40. Auch mit tiefem Eistreu, großem Sandbad, eig allem. Aber ihm fehlte eins: Die Größe. Und sie fehlt dir genauso.Ich wollte meine Eltern immer überzeugen einen neuen kaufen zu dürfen weil er schon Gittergenagt hat. Aber die sagten er sei doch sooooo schön! Nein eben nicht.  Ich habe schlussendlich rund 200€ für mein HOBBY geopfert. Denn jetzt hat er WIRKLICH alles was er braucht:)         Und ok, egal, ist nicht meine Entscheidung, ob du ihn da drinlässt. Und es hat dir jeder eine gute konstruktive Kritik gegeben. Wir meinens nur gut. Und wenn das alle erkennen gibt es doch einen Grund dafür, oder nicht? Ich (und warsch. alle) würden dir ein größeres Gehege empfehlen, dann hört auf die Stereotype meist auf.

Achso und ja, ich denke andere Hamster würden deinen vielleicht beneiden, aber  das heißt nicht, dass er wirklich beneidensWERT ist. Wenn man die Möglichkeit hat ihm ein noch besseres Leben zu schenken, warum dann nicht? Es geht um ein Leben, nicht um ein Spielzeug. Oder würdest du gerne auf 10 m2 leben? Man kann einen Hamster zuhuase nicht so leben lassen wie in der Natur, das ist klar, doch nan kann es so groß und naturnah wie möglich machen.:) Bitte nimms ernst, danke.

1

Wie groß ist das Terrarium und wie ist es ausgestattet?

Weiblichen Goldhamstern sagt man manchmal nach, dass sie oft sehr "randalig" seien und etliche mit dem Mindestmaß absolut nicht hinkommen, vielleicht hast Du ja so ein Exemplar erwischt?

Gibt es im Gehege genug geeignete Knabbersachen, wie z. B. Zweige von Apfel- oder Birnenbaum, Pappel oder Haselnussstrauch?

Falls Du einen Zwerghamster hat: Hibbeligkeit kann ein Anzeichen von Diabetes sein.

Über Diabetes bei Zwerghamstern kannst Du Dich hier informieren (da steht auch, wie man seinen Hamster selbst auf Diabetes testen kann):

http://diabeteshamster.blogspot.de/

Haben bei mir fast alle gemacht... Die wollen immer ausbrechen... Langeweile, in so einem Käfig ist schliesslich nicht so viel los... ist nicht schlimm, nur nervig ;) Deswegen übernachtet meiner sonst immer in der Küche, da ich sonst nicht schlafen kann ^^

wir haben nur ein bissel angst das er irgendwie den Deckel hoch stempt und dann abhaut

0

Ich denke das ist die Einsamkeit. So ein Tierchen braucht doch auch jemanden, mit dem es sich unterhalten kann.

Ja klar und dann zum zerfleischen weil Hamster einzelgänger sind

2

Hamster sind Einzelgänger

2

denken und wissen sind zwei unterschiedliche dinge. wenn du nur denkst ohne es zu wissen, dann solltest du das antworten besser lassen. zum wohle eines lebewesens

1

Was möchtest Du wissen?