Km . limitierte . Privatnutzung beim . Autoleasing?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz klar nicht rechtens! Kannst unterschreiben, hat aber keinerlei Rechtsgültigkeit. Bei 5200 Km pro Jahr ist eine private Nutzung nur eingeschränkt möglich. Da wird dein AG vor jedem Gericht scheitern.

Was macht dich da so sicher?

0

Ich bin auf der AG-Seite und hatte das Thema schon mehrmals auf dem Tisch. Es gibt hierzu Gerichtsurteile. Man kann eigentlich nur an den Arbeitnehmer appellieren, es nicht zu übertreiben. Die 1 Prozent Regelung soll ja nicht noch dazu beitragen das der AN noch einen weiteren Wagen unterhalten soll, das wäre ja auch nicht gerade gut für die Umweltbilanz.

1

Im übrigen ist eine Beteiligung an einer Vollkasko auch nicht rechtens! Es gibt Verträge in denen der AN einen monatlichen Anteil der Vollkasko übernimmt - hält vor Gericht nicht Stand.

1

Mag sein, das es rechtens ist aber ziemlich unüblich, finde ich. Ich habe auch eine 1%-Regelung und die umfasst 1% mtl. vom Brutto-Kaufpreis zu versteuern, zusätzlich noch eine Pauschale für privat gefahrene Kilometer, die aufgeschlagen, versteuert und dann wieder abgezogen wird. Bei mir ist der Privatanteil an Kilometern sicher 15-20000km im Jahr.

Ich muß aber zugeben, dass ich zuvor mit meinem Privatwagen für die Firma gefahren bin und 35Cent pro Kilometer abrechnen konnte. Damit bin ich eigentlich sehr gut gefahren. Mein Chef hat mich dann zu einem Dienstwagen überredet, was auch Vorteile hat. Immer ein neues Auto, vollgetankt, muß mich um nix kümmern. Dafür ist es jetzt ne moderne Plastikkarre und nicht mehr mein geliebter alter Benz!

Aber mit meinem Text konnte ich dir garnicht helfen, glaub ich. Find nur das Angebot da komisch! Wer fährt denn nur so wenig privat und dann Schäden selbst tragen... find ich unseriös. Ich wäre einverstanden, wenn es hieße : Du zahlt sie SB selbst, wenn du auf einer Privatfahrt n Satz machst. VIelleicht ist ja auch das gemeint. Check das nochmal!

Ich hatte ihm schon vor der Anschaffung des Leasingwagens gesagt, dass meine jährliche privatgenutzte Kilometerleistung ca. 8000 km betragen sollte, ohne mit ihm Stress zu bekommen und nun das...

0
@Santorini77

Naja, geh doch nun erstmal hin und schnack in Ruhe mit ihm darüber.... 'emm...vielen Dank für das Auto... ich hab da mal ne Frage, müßte sich doch um ein Versehen handeln...".....

0

Dein Arbeitgeber hat sich eben für die Kilometer-Variante entschieden, um Kosten zu sparen:

Kilometerleasing als Alternative: Draufgezahlt wird nur für Mehrkilometer

 Entscheidende Vorteile hat deshalb das sogenannte Kilometerleasing. Denn hier zahlt der Leasingnehmer wirklich nur die tatsächlich gefahrenen Kilometer. Die Ermittlung der Leasingraten ist abhängig von der Kilometerleistung. Weshalb der monatliche Leasingbetrag je nach Kilometerleistung variiert. Mit Hilfe unseres Leasingrechners kann man ganz unkompliziert einsehen, inwieweit der Leasingbetrag abhängig von den gewählten Gesamtkilometern ist.

https://www.autohaus24.de/ratgeber/kilometer-oder-restwertleasing-welche-leasingart-lohnt-sich

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es kommt auf das Auto an. Listenpreis wird zur Berechnung herangezogen und reichen 5.200 Km im Jahr für Privatfahrten auch aus? Alles nochmals überprüfen.

Ich finde, dass 5200 km pro Jahr einfach Nichts sind, dafür dass ich mit der 1% Regelung zahle.

0
@Pansenreiter

Das Problem ist, dass mein AG seinen Leasingvertrag mit der Autofirma auf 10000 km pro Jahr ausgerichtet hat, da müsste er nachverhandeln und zahlt dementsprechend ne höhere Leasingrate, wenn das im Nachhinein ùberhaupt gebt

0
@Santorini77

Kommt darauf an wie kalkuliert wird. Eigener PKw neu oder gebraucht - Versicherung - Steuern - Reparaturen - Wertverlust - Benzin/Diesel/Oel.

0

Entweder 1% oder Fahrtenbuch. Alles andere ist unseriös.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Und noch was: es ist vollkommen egal ob der AG Kilometerleasing abschließt. Das ist und kann nicht das Problem des Arbeitnehmers sein. Denn der hat und wird kein Einfluss auf die Finanzierung haben. Also nochmals: die km Begrenzung ist nichts wert!

0

Was möchtest Du wissen?