Klonen von pflanzen?

2 Antworten

Da gibt es unterschiedliche Wege.

Es gibt z.B. ober- und unterirdische Sprossausläufer sog. Stolone, die dann wieder selbst neue Wurzeln und Sprosse bilden können. Anschaulichstes Beispiel ist da die Kartoffel, die Knollen sind letztlich nur Verdickungen an den Sprossausläufern der Kartoffelpflanze.

Weitere Beispiele findest du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Vegetative_Vermehrung

Bei dem "küsntlichen" Klonen macht man sich zu Nutze, dass bei Pflanzenzellen die Totipotenz erhalten bleibt, d.h. man kann aus jeder Zelle eine neue komplette Pflanze ziehen. Das läuft dann so ab, dass man Pflanzenzellen auf einem Medium kultiviert und über Zugabe von Hormonen die Wurzel- und Sprossbildung anregt.

Daneben zählt das "Veredeln" auch zum Klonen, dabei lässt man praktisch zwei verschiedene Pflanzen fusionieren. Es ist z.B. im Obsbau üblich, man hat einen alten Stamm mit Wurzeln und setzt darauf dann einen Trieb der gewünschten Sorte, an diesem Trieb wachsen dann die gewünschten Früchte. Genaueres dazu kannst du dann ncohmal hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Pflanzenveredelung

am besten erkennst du es bei Tulpen.

so eine tulpenzweibel die kann sich selber teilen.

Viele Pfanzen die pfalnzen sich auch durch sogenannte Stecklinge fort, das heißt sie bilden Ausleger.

Was möchtest Du wissen?