Klo verstopft, ist das ein Versicherungsschaden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

versicherungen zahln meines wissens nach nur bei nicht selbstverschuldung oder?

Ich habe ihn ja nur Reingehängt und nicht in das Rohr gestopft. Es war ja im Grunde ein Unfall, ich dachte in dem Fall vielleicht an die Haftpflichtversicherung?

0
@bublegum

Kannst Du versuchen, wenn es nicht dein Klo ist...

0
@bublegum

häng ihn nicht hin dann kann er nich reinfallen ;) hm aber ne bin mir nich sicher, wobei es aber funktionieren könnte des über die versicherung laufen zu lassen

0
@EmoxX

Ja aber ich habe noch nie irgendwo gelesen, das man m it den Mistdingern das Risiko eingeht sein Klo zu verstopfen. Ich meine wer würde die den noch hinhängen???

0
@bublegum

dann machs wie in amerika: verklag den hersteller dass kein warnhinweis da steht und kassier n paar millionen xD

0
@bublegum

dann machs wie in amerika: verklag den hersteller dass kein warnhinweis da steht und kassier n paar millionen xD

0

Da gibt es doch diese ganz starken Rohreiniger, frag mal im Laden, die zersetzen vieles. Ist ein Versuch wert. Die Versicherung zahlt nicht.

Hab ich schon versucht, aber der reiniger kommt wegen dem Knick gar nicht an die Stelle wo das Ding sitzt.

0
@bublegum

Ich meine so ein Gel. Das läuft doch da rein? Ansonsten ist meine Phantasie erschöpft, tut mir leid. Gute Nacht.

0
@Reisende

Danke, das Gel müsste nach einem Knick ein Rohr hochlaufen. Trotzdem Danke für deine Hilfe.

0

Nein! Ist kein Fall für die Versicherung. Die zahlt nur, wenn geleitetes Wasser austritt. Und so lange spülen, bis es hochkommt ist nicht ;-). Aber es ist ein Fall für deinen Vermieter

Danke, dann habe ich ja jetzt eine Tolle Rechnung vom Kelmbner am Hals. Scheiße auch.

0
@bublegum

Wenn Du in einer Mietwohnung wohnst, kannste deine Haftpflicht versuchen...

0
@docbde

Ist eine Mietwohnung und das Badezimmer ist ein Baukastensysthem aus dem Schiffsbau, also alle wichtigen Sachen sind irgendwo hinter den Wänden und keiner weiß wo.

0

Es wäre nur dann ein Fall für eine Versicherung, wenn ein Dritter diese Verstopfung verursacht hätte, denn dann müsste er für den Schaden aufkommen und dies würde seine Haftpflichtversicherung übernehmen.

Nicht mein Tag heute, ach was sage ich das scheint nicht mal mein Leben zu sein. Irgendwie kommt alles auf einmal. :0(

0

beantwortet von Patron am 29. Oktober 2008 09:16

deine hand in einen müllsack oder langen gummihandschuh, dann ein handtuch fassen und um die faust wickeln, damit ins abflussloch rein, so dass das handtuch ganz das loch abdichtet, dann mehrfach vor und zurück stossbewegungen machen. das drückt die wassersäule hin und her an der verstopften rohrstelle. mit wenig ausdauer - oder auch schon beim ersten stoß - fließt wieder alles durch. so machen es die profis.

Danke für deinen sehr Gefährlichen Tip. Es war jemand hier der die Kloschüssel von der Wand montiert hat und den Klostein gerade noch nahe der Wand fassen konnte. Hätte ich es gemacht wie du oben beschrieben hast, hätte ich den Stein nur weiter in die Wand gedrückt, was dann eine wirklich teuere Sache geworden wäre. Bei einer Normalen Verstopfung werde ich mir deinen Rat merken, aber nicht wenn es ein Klostein ist.

0

Was möchtest Du wissen?