KLM - Flug wurde einfach umgebucht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist nicht, ob sie es dürfen oder nicht, die Sache ist sie machen es einfach. Ich höre immer wieder von solchen Sachen, aber dann eher von Airlines wie Easyjet oder Ryanair. Du kannst da im Endeffekt nichts gegen machen, außer deinen Anwalt einzuschalten.

Du würdest in letzter Instanz wahrscheinlich sogar recht bekommen, die frage ist ob sich der Aufwand lohnt?

Ach und an all die die hier an die AGBs verweisen, Fluggesellschaften können in ihre AGBs schreiben was sie lustig sind, an geltendes Recht müssen sie sich trotzdem halten.

Aber ruf doch einfach mal bei KLM an, und erkläre denen das, evtl. sind die Kulant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ktipa
04.10.2011, 12:09

Hab da jetzt noch mal so richtig Stress gemacht: Wir werden abgefunden. Das hilft mit momentan zwar nicht wirklich, da wir nun Planänderung und Stress mit dem armen Schwiegervater haben, ist aber wohl das einzig machbare. - Angeblich wurde ein anderes, kleineres Flugzeug eingesetzt und dadurch sind wir umgebucht worden ... Vielen Dank, der Rat, da noch einmal anzurufen, war der beste.

0

Lies mal die AGB´s unter denen Du gebucht hast. Kann gut sein das die sich ittlerweile geändert haben oder Du bei der Buchung zugestimmt hast, das die Flüge auch innerhalb der Gesellschaft verlegt werden dürfen. Reiserecht ist leider sehr diffiziel und hier kann evtl. nur die Kulanz der Fluggesellschaft helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ktipa
04.10.2011, 11:06

Habe gerade die AGBs studiert, da steht, dass bei Überbuchung eine andere Flugroute festgelegt werden kann. Der Flug ist aber nicht überbucht, da noch drei Plätze frei sind. Wir sind zu fünft und haben bereits vor einem halben Jahr gebucht.

0

Ob die das dürfen oder nicht die machen das einfach. Es gab für den gebuchrten Flug nicht genug Auslastung. Du hast bestimmt ein Rücktrittsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ktipa
04.10.2011, 11:12

Ja, hab ich ganz bestimmt. Aber da wir schon vor einem halben Jahr gebucht haben, kannst du dir vll vorstellen, dass wir nicht nur Hin- und Zurückfliegen wollen, sondern für die Zeit dort einen Plan haben ... Ich dachte irgend jemand hatte schon mal so ein Problem und könnte mir weiterhelfen.

0

Ob die das dürfen? Das wird wohl in den Geschäftsbedingungen stehen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Safarianbieter keinen Zeitpuffer eingebaut hat, denn Verspätungen im Flugverkehr sind ja nicht die große Ausnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ktipa
04.10.2011, 11:09

Es geht prinzipiell darum, dass uns durch diese Umbucherei Unannehmlichkeiten entstehen, die wir nicht hinnehmen wollen. Ich hatte gehofft, dass jemand antwortet, der sich mit der Materie auskennt.

0

Was möchtest Du wissen?