Klischees über die verschiedenen Reitweisen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Typisch Englischreiter :
- Haare immer/meistens geflochten oder dutt
- Sporen (nicht böse gemeint !;))
- meistens spooks (jedenfalls bei uns am Stall 😂)
- sehr viel Trab
- immer neue Lektionen
- 10000 schabracken
- fast rund um die Uhr bandagiert / Gamaschen drauf
- und und und :)

Western :
- meistens zopf
- Hut
- meistens lange , ausgiebige Ausritte
- typische Western Sporen
- meiste Zeit Schritt
- lange Zügel

Ähh mehr fällt mir nicht ein , also dass sie so die Sachen , wo ich sage , dass irgendwie jede 2. Oder so , so ähnlich denkt !:)

LG
UND erschießt mich nicht 👅

Danke, genau sowas wollte ich haben :D

0

Ich weiß nicht ob es dir nur um harmlose Klischees geht oder auch Vorurteile..
Aber mir fallen ein paar Vorurteile ein, die man oft liest:

Englisch:
-Pferde gehen in Rollkur
-Ständiger Sporen/Gerten-Einsatz
-ständig bandagiert
-mehr auf Aussehen als Gesundheit geachtet
-Reiter immer perfekt angezogen
-fühlen sich zu fein für Stallarbeit
-ständig auf Turnieren unterwegs
-verspannte Pferde

Western:
-keine richtigen Reitklamotten
-nur im Schritt mit langem Zügel unterwegs
-Pferde tragen sich nicht und "wölben" den Rücken nicht auf

Das sind die Dinge die ich bereits gelesen habe.. Nunja. Keine Ahnung, ob dir das hilft.

Englisch :

Reiten auf dem Platz
Eigentlich immer ne Gerte dabei
Bandagen o. Gamaschen sind Pflicht

Western:

Immer ausreiten
Meistens Sporen
Cowboy Hut und Bluse
Zunge schnalzen

Das sind die Dinger die mir so spontan an Klischees bzw Vorurteilen einfällt

Was möchtest Du wissen?