kliniken für magersucht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

5-6 Wochen ist ein sehr kurzer Aufenthalt. Als Intervall in Ordnung, als erster Klinikaufenthalt zur Stabi sicher nicht zu empfehlen.

"Müssen" tust du allerdings nichts. Wenn du über die RV in eine Klinik gehst, dann bekommst du meist nicht mehr als 6 Wochen genehmigt, wie lange verlängert wird hängt dann von deiner Mitarbeit und den Therapeuten in der Klinik ab, die dann eine Verlängerung beantragen. Wenn du unter den Kinder und Jugendbereich fällst ist eine Verlängerung leichter.

Schule wird in fast jeder Klinik angeboten.

Ich kann dir die Seeparkklinik in Bad Bodenteich empfehlen. War selber vor kurzem dort und Unterricht bekommst du da auch.

Allerdings sollte dir deine Gesundheit erst mal wichtiger sein als die Schule. Ein Jahr "Verschenken" tust du zb nicht, wenn du länger eine stationäre Therapie machst. Im Gegenteil. Du gewinnst dein Leben zurück!

das wäre ja mein zweiter klinikaufenthalt & ich wurde im februar diesen jahres entlassen & hab (weil ich ja knapp ein halbes jahr nicht da war) die klasse wiederholt, also wenn ich sie nochmal machen müsste, würde ich auf die hauptschule kommen (vom gymi!) verzwickte lage.. wirklich? hat es dir geholfen? wie war das essen, das team, die therapie etc da so?? 6 wie lange warst du & bekommt man da schnell ne sonde? so viele fragen auf einmal, tut mir leid :D ach ja & ich bin 15 :)

0
@MiiiAa

Warum würdest du auf die Haupt kommen? Es gibt doch immernoch die Real, und von da aus kannst du wieder mit dem erweiterten Realabschluss aufs Gymi. Oder du machst dein Abitur an einer BOS. Also das sollte kein Grund sein.

Ja, es hat mir sehr geholfen. Ich bereue keinen einzigen Tag, auch wenn ich dafür meine Ausbildung aufgeben musste und nun quasi mit nichts in der Tasche jobbe, bis das neue Ausbildungsjahr los geht. Das essen war sehr gut. Zu beginn betreut mit einem individuell gestalteten Plan (wenn du zb Probs mit Butter hast, kannst du auch FK wählen ect). Nach und nach kann man seine Mahlzeiten "abgeben", sie also ohne Betreuung auftun, aber unter betreuung essen oder nochmal vorzeigen. Irgendwann kann man dann in den Speisesaal, aber man hat immer die Möglichkeit sein Essen nochmal vorzuzeigen oder zurück ins Betreute zu gehen.

Therapeuten sind einsame spitze! Einfach klasse! Einzelthera hat man leider nur einmal die Woche. Gruppe jeden Tag. Dann noch etliche andere Angebote wie Entspannungstechniken, Deprigruppen, Soziale Kompetenzgruppen, Sport und Physiotherapie, Kunsttherapie, Körperschematherapie, Tanztherapie und und und.

Ich war 3 Monate da. Eine Sonde bekommst du dort gar nicht. Es ist alles nach Stufen eingeteilt. Ich glaube ab einem BMI 14 bist du erst mal im Rolli, darfst nicht laufen und bist unter kompletter Essbetreuung (so wie Jeder die ersten 2 Wochen). Dann Gibts Stufe 2, 3, 4 und 5. Ab 4 darf man eigentlich alles, raus sowieso immer, aber ab Stufe 4 auch um den See oder ins Dorf. Ab 3 darf man auch Treppen gehen und sich frei bewegen.

Wenn du dein Essen zb mal nicht schaffst, dann musst du nachtrinken. Allerdings sind die Esspläne echt super und auch die Zwischenmahlzeiten sind abwechslungsreich und gut gemacht.Alle 4 Wochen gibts einen Themenabend. Das war bei mir Grillen und ein Italienisches Buffet. Ab Stufe 3 darfst du dann auch 2x in der Woche 30 oder 3 x in der Woche 40 Min. Sport machen. schwimmen, joggen ect.

0
@Sinja89

Also es ist eine top Klinik. ABER man muss es wollen, weil man wirklich auf sich selber gestellt ist und viel alleine machen muss. Wenn man sein Essen zb "abgegeben" hat und selber seine ZMs einnimmt, dann kann man eben schon schummeln, aber ob das dann Sinn der Sache ist?!

Also ohne Willen geht keine Klinik, aber ich kann diese nur empfehlen, mein Leben hat sich komplett geändert und ich würd am liebsten wieder zurück...

0

Seepark Klinik Bad Bodenteich... schlag das mal dem zuständigen Arzt/therapeut vor. und wende Dich oder dein Arzt/therapeut an die Klinik und dir KRankenkasse/rentenversicherung.. viel glück und kraft.!

Klinik bei Essstörung

Hallo, ich habe auch eine Essstörung, zumindest glaube ich das. Ich habe ziemlich abgenommen und kann einfach nicht mehr normal essen. Meine Ernährungsberaterin und Eltern sagen, ich habe Magersucht, aber der Begriff ist mir irgendwie zu "groß". Ich soll vielleicht in eine Klinik gehen. Hat irgendjemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht? Klinik Roseneck am Chiemsee oder Parkland Klinik in Bad Wildungen? Oder auch andere Kliniken? Wie läuft der Tag denn da so ab? Ich weiß, es klingt blöd, aber ich habe Angst, dass ich zu dick für so eine Klinik bin (48kg, 168, 16 Jahre). Wäre super, wenn mir jemand antwortet!

...zur Frage

Klinik - esstörung?

Hallo , ich bin 15 und hab magersucht. Mir wurde empfolen in eine klinik zugehen . Kann ich mich in eine klinik einwrisen obwohl ich noch normal gewichtig bin und wie ist das mit der aufnahme ?? Bitte um hilfe , schonmal vielen dank :)

...zur Frage

Erfahrungen mit Schön Klinik oder Klinik am Korso?

Ich würde nochmal stationär Therapie machen. Um endlich aus der Magersucht rauszukommen. Ich war mehrmals in der Psychiatrie oft standen allerdings andere Probleme im Fokus.

Deswegen überlegte ich mit meinem Psychiater nochmal psychosomatistisch stationär zu gehen. Er empfiehlt die o.g. Kliniken.

Habt ihr Erfahrungen mit den Stationen für junge Erwachsene (bin 19)

...zur Frage

Gibts in Klinik wlan?

Ich habe keine Internetflat und komme ab Montag in eine Klinik für Essgestörte. Möchte mit meinen Freunden gerne in Kontakt bleiben.. gibt es in solchen Kliniken kostenfreies Wlan?

...zur Frage

Kann man Magersucht ohne gestörte Selbstwahrnehmung haben?

Hei leutee ^^ ich hab 2 fragen :D 1) ab welchem Bmi kann man als jugendliche (14jahre) wegen Magersucht/ einer Essstörung zwangseingewiesen werden? Und 2) kann man Magersucht auch ohne gestörte/falsche Selbstwahrnehmung haben?

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?