Klinikeinweisung wegen ,,Persönlichkeitsstörung", was kommt auf mich zu?

4 Antworten

Welche Persönlichkeitsstörung? Borderline? Narzissmus? DIS?

Wahrscheinlich kommst du auf die Psychotherapie-Station. Da, gibt es alles mögliche, auch richtig schräge Menschen mit Mordfantasien und manche wegen gerichtlichen Beschluss. Ich war auch in einer wegen ausgeprägten Zwangsgedanken. Die meiste Zeit war es langweilig.

Du hast viele Therapie-Std. Wenn Borderline,SVV oder Zwänge dann DBT, Skillsgruppe und Diarycard. Du musst einen Bogen am Tablet ausfüllen (Depressionen). Vielleicht auch einen Intelligenztest. Am Morgen musst du dreimal die Woche mit Stöcken wandern gehen.

Es gibt noch MTT (Sport), Kunsttherapie, Ergotherapie, Skillsgruppe, Selbstwert und Selbstbewusst (sich kennenlernen und selbstbewusster werden). Dann gibts noch Einzelgespräche mit dem Psychologen (Probleme besprechen und usw.)Wenn du Privatversicherung hast dein eigenes zimmer sonst mit jemand anderen. Viele rauchen und deshalb sind die meisten draußen (Morgen, Mittag, Abend, Nacht).

Bist du schon 18? Sonst kommst du in die Jugendstation. Weiss nicht wie es dort ablauft. Lüge nicht! Gibt nur Probleme dort. Egal wie schüchtern oder komisch du bist. Jeder findet Anschluss und keiner bleibt allein. Viele knüpfen Freundschaften oder verlieben sich ineinander. Gibt viele intelligente Menschen (auch Hochbegabte) und sehr reife. Keiner ist am Anfang er selber. Einige hinterlassen am Anfang den perfekten Eindruck und andere einen furchteinflössenden.

Alle sind sehr faszinierende Menschen.

Ich denke mal du hast da 3 bis 6 Wochen zu gammeln und ziehst dir 2 bis 3 mal am Tag zu regelmäßigen Zeiten Tabletten rein damit du wieder "klar" wirst.
Du wirst wahrscheinlich an Ergotherapien teilnehmen. Wöchentlich kannst du dann Bilder malen oder puzzeln.
Wahrscheinlich kannst du auch Sport machen.
Es ist sehr öde in einer Klinik und man lernt wirklich verrückte Menschen kennen die du aber nie wieder sehen brauchst.
Also knüpfe keine Kontakte sondern gehe denen aus dem Weg.
Natürlich gibt es auch normale Leute dort.
Essen und Frühstück ist immer zur selben Zeit und man kriegt schnell mal den ein oder anderen Würgreiz weil sich da manch einer in die Hose machen kann.

Am besten holst du dir ne SIM Karte und buchst dir eine Internetflat damit du gechillt deine Langeweile wegsurfen kannst. Lies ein gutes Buch oder lass dir Filme von Familie und Freunden auf dein Smartphone drauf spielen.

Ich empfehle dir dringend dich ruhig zu verhalten und auf die mehr oder weniger nicht zu beachten.
Solltest du die Medikamente nicht vertragen und Nebenwirkungen verspüren sofort dem Arzt Bescheid zu geben damit diese umgestellt werden.

Bleib cool und bring es hinter dich.
Die Medikamente kannst du ja im Nachhinein wieder absetzen aber was du auch tust, bleib gelassenen und flipp dort auf keinen Fall aus!
Das bringt dich nämlich in große Schwierigkeiten :)
Ansonsten einfach durchziehen und dann wird das schon!

nja was denkst du denn was auf dich zukomnt? 

einfach wirds nicht im gegenteil wird ne schwere zeit sich nur um sich selbst zu kümmern... geht schon am die Substanz.. einzelgespräche, gruppengespräche, ergo, Psychologen Gespräche, Sport, versch kurse..

wird ein langer steiniger weg...

Was möchtest Du wissen?