Klinik für Borderline

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bräuchtest eine Klinik die eine dialektisch behaviorale Therapie (DBT) anbieten. Da musst du in deiner Gegend schaun wo es das gibt da du nicht schreibst wo du wohnst. Suchterkrankungen gehen auch häufig mit Borderline Hand in Hand und das wird auch mitunter abgedeckt. Ich persönlich bin dahingehend von der Charité überzeugt aber das muss natürlich jeder für sich individuell heraus finden.

http://psychiatrie.charite.de/patienten/krankheitsbilder/krankheitsbilder/borderline_dialektisch_behaviorale_therapie_dbt/die_dialektisch_behaviorale_therapie_dbt/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es kommt natürlich drauf an, ich gehe jetzt einfach mal davon aus, Du suchst eine Kassen zugelassene Klinik und keine Privatklinik. Meistens gibt es in jeder Uni Stadt eine Suchtklinik. Borderline geht ja allerdings in die Richtung psychisches Ungleichgewicht. Das heißt, um eine allgemeine Psychiatrische Klinik die die Sucht mit behandelt wäre wohl das Beste. Ich kenne jetzt nur die in Tübingen weil meine Tante da war. Ich hab Dir mal Adresse und Telefonnumer raus gesucht, selbst wenn es nicht in Deiner näheren Umgebung ist, die Unikliniken arbeiten ja eng miteinander. Vielleicht kann man Dir telefonisch dennoch Auskunft geben wohin Du Dich wenden kannst.

Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie mit Poliklinik Calwerstraße 14 72076 Tübingen Tel. 07071/29-8 23 11 (Pforte)

Grüßle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
miguel04 22.03.2014, 13:23

Vielen Dank für die Antwort!!!

0

Bevor dich irgendeine der Kliniken zur Therapie nehmen wird musst du clean sein. Das clean sein ist eine unbedingte Voraussetzung. Denn erst wenn deine Sucht weg ist wirst du an deiner Borderline-PS arbeiten können.

Es gibt in ganz Deutschland glaub ich nur 2 (massiv ausgebuchte) Kliniken, die eine Kombitherapie anbieten. Und die Therapie dort ist mit Kosten verbunden.

Um einen guten Willen zu beweisen, lass deine Sucht austherapieren (Akutpsychiatrie-Sucht), geh im Anschluss auf eine allgemeinpsychiatrische offene Station, lass dich stabilisieren sofern du nicht mehr konsumierst. Und wenn du etwas stabiler bist versuche einen Platz in einer DBT-Klinik zu finden. Der dortige Sozialdienst wird dich bei der Bewerbung unterstützen. Der ganze Prozess könnte durchaus im Idealfall ein 3/4 bis 1 Jahr dauern. Wenn du rückfällig wirst musst du von vorne beginnen. Du musst bereit sein etwas an dir zu ändern, denn ohne eisernen Willen wirst du das nicht schaffen. Wenn du konsumierst, musst du zurück auf eine Suchtstation oder wirst nach Hause gehen müssen. Wichtig ist, dass du offen über deinen Suchtdruck sprichst. Belüge dich nicht selbst, es wird dir nicht helfen.

Liebe Grüße und viel Glück auf deinem Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die lwl Klinik in Warstein. Voraussetzung sind ein negativer Drogenscreen und keinen Alkoholkonsum drei Wochen vor Aufnahme. Natürlich mußt du während der Therapie ebenfalls clean bleiben. Ansonsten würde ich dir raten eventuell über eine Langzeittherapie nachzudenken. Viele sucht Kliniken arbeiten mittlerweile zusätzlich mit dem dbt Konzept, da die Kombination sucht/bordeline sehr häufig vorkommt. Altenkirchen wäre ein beispiel für eine solche Klinik. Jedoch meiner Meinung nicht unbedingt zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?