Klinik bei Magersucht mit starkem Untergewicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut Leitlinie wird etwa ein BMI von 15 empfohlen, aber auch bei höherem BMI ist schon eine Einweisung möglich, wenn Gedanken und Essverhalten typisch sind.

Danke für die Antwort, Wenn man sich nur zu fett findet und sonst relativ normal isst sich aber jeden Morgen wiegt und Kalorien zählt?

0
@sosososososos

wenn du relativ normal isst, was immer das für Dich auch ist, dann wäre bei den Angaben aus deinen Vorfragen noch nicht unbedingt eine stationäre Einweisung erforderlich. Ich würde es mit Dir ambulant versuchen.

0
@Coza0310

Du bist aber jetzt auch nicht gerade der Masstab für das Denken von Psychiatern...

0

Laut deiner Fragen und deiner Vorstellungen, die du äußerst, bist du schon so tief im Magerwahn, dass du den Bezug zur Realität verloren hast. Sonst hätten sich deine Fragen in den letzten 4 Wochen geändert, nachdem dir viele User ihre Ratschläge gegeben haben.

Vielleicht wird dir eine stationäre Therapie helfen. Dass einem mit deiner Größe und deinem Körpergewicht kalt ist (so wie im April) ist übrigens völlig normal. Du bist sehr unterernährt.

Übrigens ist es auch überhaupt nicht normal, dass man mit 18 keinen Zyklus hat. Wenn er jetzt noch manchmal da ist, was schon ziemlich unwahrscheinlich ist, dann fehlen noch 2-3 kg und er ist weg.

Das ist auch sinnvoll, denn eine Schwangerschaft würdest du nicht überleben.

Ich wünsche dir möglichst schnell eine gute und nachhaltige Therapie. Es wird nicht einfach, aber wenn du es schaffst lohnt es sich unheimlich.

Das Leben ist schön... ohne Zwänge... kämpf dafür, wenn sich die Gelegenheit ergibt.

als ob man bei meinem Gewicht eine Schwangerschaft nicht überleben würde..so untergewichtig bin ich nicht


0

Was möchtest Du wissen?