Klingt das für euch schon stärker die symptome?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wird wohl notwendig sein, für eine Weile Tabletten gegen dien Probleme einzunehmen. vielleicht hilft ja auch rwespiratorisches Biofeedback. Es gibt sie auch als Heimgeräte. Dabei geht es um eine Änderung der Atmung.

Ansonsten empfehle ich ein rezeptfreies Medikament gegen Schlastörungen, es sind dies die Antihisataminika.

Tu etwas dagegen, schließlich willst du nicht mehr daran leiden und das ist volkommen ok & selbstverständlich!!

Klingt nach paranoidischem verfolgungswahn würde dir dringend ne therapie empfehlen

das Problem sind ja auch fremde menschen, denn am nsieht ja immer wieder fremde menschen auf der straße ( wohn am land ).

Die angst hat sich aber auch nur verschlimemrt weil ich mal joggen war und mich von hinten ein Hund angesprungen hat und ich den ja nicht sehen und nicht hören konnte. Klar er hat nichts gemacht, aber das war ein schock da es kein kleiner Hund war.

0

wie gesagt lass dich lieber therapieren sonst könnte es schlimmer werden :)

0
@gulhane

und wenn das nichts hilft? schließlich ist das ganze Problem in der psychiatrie aufgetreten damals also letztes jahr und eben durch die Tabletten.

Es war direkt nach der psychiatrie noch schlimmer, war bei meinen Hund gelegen, geschwitzt, gefroren, gezittert, konnte nicht mehr blinzeln, nicht mehr bewegen, ich war wie gelähmt bei meinem Hund gelegen.

0

Was möchtest Du wissen?