Klimmzüge.. soll es nicht sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey! 

Ich habe es immer ganz einfach gemach. Da ich auf reisen auch trainieren wollte und Klimmzüge für mich wichtig sind, habe ich immer an einer Tür trainiert. Einfach sich an einer Tür hängen (sollte schon eine recht eckige Tür sein) und Klimmzüge ausführen. Damit man den Boden nicht berührt, Beine anwinkeln. 

Das ist jedoch sehr schmerzhaft (was mir persönlich egal ist), da die Tür Kanten sich in deine Hand drücken. Deshalb einfach ein Handtuch drauf legen, damit deine Hände geschützt sind. 

Probiere es mal aus. Ist nicht jedermanns Ding, jedoch wenn man keine andere Wahl hat, ist es perfekt. 


Lese jetzt grade den letzten Satz, hat sich also erledigt meine Idee. 

Dennoch bau dir was im Baumarkt, sei erfinderisch. Oder mache das selbe wie oben beschrieben, nur an freistehenden Wänden oder Hausmauer. 

Kommentar von Alias94
04.04.2016, 15:41

Danke werd ich mal ausprobieren!... hab bedenken dass die Tür nachgibt aber werd mich rantasten.

0

Wo du ein Power-Rack für 200€ hernehmen willst ist mir zwar ein Rätsel, da ich für mein Half-Rack schon etwas über 500€ hingelegt habe, aber egal.

Aber, da du Baumarkt ansprichst:
Wenn du mit Holz arbeiten kannst (Platz-, Maschinen-, Materialtechnisch usw) dann könntest du dir ein paar Balken/Kanthölzer kaufen und dir ein halbwegs gescheites Rack selbst bauen, wobei ich mir nicht sicher bin wo du da landen würdest bei den Materialkosten.
Aber so was habe ich schon mal in einem BB-Forum gesehen von einem. Holz hält mehr aus als die meisten annehmen und so lange du nicht gerade in Olympia-Sphären (250kg+ Squat usw) trainierst sollte es da keine Probleme geben.

Machst das Rack dann halt hoch genug das es bis knapp unter die Decke geht (oder mindestens mal ~220cm) und dann kannst du am Querbalken oben eine Klimmzugstange ran schrauben.

Guck dir mal euren Keller an ! Oder Garten, zwei Bäume, Stange rüber Fertig.

Was möchtest Du wissen?