Klimawandel - Wahrheit oder Lüge?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Wahrheit 94%
Lüge 6%

13 Antworten

Wahrheit

Das ist eher ein Fakt als eine Wahrheit oder Lüge! Wenn man sich Satellitenbilder oder Temperaturaufzeichnungen von vor 20,30 Jahren ansieht dann ist das im Vergleich zu heute ein Unterschied wie Tag und Nacht! In vielen Regionen auf der Erde haben sich die Temperaturen und das Klima drastisch verändert und teilweise kommen Anomalien vor. Jetzt aktuell sieht man das, die Gletscherschmelzen, Polkappen schmelzen wodurch sich die Meeresspiegel und Flüsse anheben und es häufiger zu Überschwemmungen kommt. In vielen Ländern wird es immer wärmer! Alles kein Zufall!

Jetzt aktuell sieht man das, die Gletscherschmelzen, Polkappen schmelzen wodurch sich die Meeresspiegel und Flüsse anheben und es häufiger zu Überschwemmungen kommt. 

Da bist du aber auf unsere Nachrichten- und Politmagazine hereingefallen. Seit ca. 1975, dem Beginn des massenhaften Flugverkehrs auf Höhe der Tropopause, ist die Globaltemperatur gestiegen – kein Zweifel.

Seit der Schrumpfung des Flugverkehrs ist die Globaltemperatur kräftig GESUNKEN und hat zudem die Temperaturdifferenz zwischen der Region am Nordpol und der Region der mäßigten nördlichen Breiten zugenommen. Also hätte gemäß der Klimaszene die Wahrscheinlichkeit für eine solche Flutkatastrophe stark fallen sollen.

https://www.nsstc.uah.edu/data/msu/v6.0/tlt/uahncdc_lt_6.0.txt

Es ist aber auch sicher, dass der verminderte Flugverkehr für mehr Regen sorgt.

Das Meereis ist übrigens gewachsen. Es wächst seit 2017 und seit 2020 sogar kräftig.

https://meteo.plus/meereisbedeckung.php

Und auch die Eismasse an Land ist gewachsen, sonst hätte der Meeresspiegel nicht fallen können.

https://energiewende.eu/kurzinfo-klima-meeresspiegel/

Und dies alles trotz steigender Gesamtabstrahlung der Sonne.

https://meteo.plus/abstrahlung-der-sonne-tsi.php

Und trotz steigender Konzentration ALLER Treibhausgase, insbesondere von CO2, SO2F2 und FCKWs (aus China kommend).

0
Wahrheit

Hallo lastResort007!

Hier muss man gleich vorneweg klarstellen, dass dieses Thema längst außer Frage steht. Wir Menschen kennen heutzutage eindeutig die Fakten.

Der anthropogene Klimawandel ist eine wissenschaftlich erwiesene Tatsache.

Dass der Mensch eine maßgebliche (negative) Beeinflussung des globalen Klimas durch seinen CO2-Ausstoß zu verantworten hat, wurde schon längst vielfach von Forschern und Instituten rund um den Globus belegt.

Es gibt jedoch eine Gruppe von Leuten, welche diese Tatsachen verharmlost oder gar leugnet, um spezifische ideologische Ziele zu erreichen. Man nennt sie kurz "Klimawandelleugner".

Davon wirst du leider auch vereinzelt welche hier auf GuteFrage finden. Normalerweise werden sie aber konsequent von anderen Usern beim Support gemeldet und ihre Accounts zeitnahe gesperrt.

Siehe dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Klimawandelleugnung

Es existieren zahlreiche seriöse, weltweit anerkannte Quellen und Belege, die den kausalen Zusammenhang zwischen dem derzeit stattfindenden Klimawandel und den menschlichen Treibhausgas-Emissionen beweisen.

Sieh dir gerne auch mal dieses Video zu dem Thema an:

https://www.youtube.com/watch?v=y-MBg5PlpmE

Ich hoffe diese Informationen helfen dir weiter!

Viele Grüße
ScienceBuster

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
Wahrheit

Das ist keine Frage des glaubens, sondern das sind Fakten, ebenso wie der Einfluss des Menschen darauf.

Wahrheit

Das ist keine Glaubensfrage. Der Klimawandel existiert.

Und den hat man in den Letzten 20 000 Jahren schon hundertmal gehabt.

0
@Alexana222

.

Darum geht es überhaupt nicht, sondern um den menschlichen Einfluss darauf.
Warum immer diese Relativierungsversuche?

4
Wahrheit

Denke auch nicht, dass wir den aufhalten können. Derzeit schmelzen Milliarden Tonnen Eis in Grönland. Von alleine, durch bisherige Effekte.

„Rekordtemperaturen gemessen. Grönlands Eis schmilzt dramatisch schnell.“

https://www.n-tv.de/wissen/Groenlands-Eis-schmilzt-dramatisch-schnell-article22716202.html

Wir können das nurnoch verlangsamen, der kritische Punkt wurde überschritten. Denn durch die bisherigen Effekte entstehen auch

Feuer wie von selbst -> Mehr CO2, weniger Bäume, noch schnellere Effekte
Eis schmilzt -> Weniger Reflektion von Sonnenstrahlen, mehr Wärme, mehr Eis schmilzt.

So wirds weiterlaufen. Ob in 15, 25 oder 50 Jahren „knallt“, hängt von und ab. Aber es wird „knallen“

"Derzeit schmelzen Milliarden Tonnen Eis in Grönland."

In den letzten 20 000 Jahren gab es einen Klimawandel schon hundert mal.

Gerade in Grönland konnte sogar Getreide anbauen (850 bis 1050), bis es 200 Jahre später wieder nicht möglich war...

0
@Aromapflege

Das gab es schon mal öfter, auch wenn es dem Schädling Homo Sapiens nicht passt, für die Erde ist das gut:-))

0
@Alexana222

Tschuldigung hab vergessen das du mehr Recht hast als Zehntausende promovierte Wissenschaftler weltweit. Mein Fehler kann passieren.

1
@Alexana222

Kannst ja mal die Leute in Ahrweiler fragen, was die zu solchen Aussagen sagen würden. Ich glaub du würdest Ehrenbürgermeister werden.

1
@Alexana222

Naja, wenn die Grünen die Strom- und Benzinpreise erhöhen, wird jeder mitziehen müssen. Ob man will oder nicht.

0
@Aromapflege

Ist mir persönlich egal, auch wenn sie die um 400% erhöhen würden. Tut mir leid wenn dich solche Maßnahmen betreffen sollten.

0
@Alexana222

Nö das tun sie nicht wirklich. Das betrifft nur dreckigen Strom. Den hab ich nicht. Du etwa ?

0

Was möchtest Du wissen?