Klimaanlage, welche ist besser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kauf das erste Modell, da steht wenigstens bei wie leise es ist.

Wichtig: Den Schlauch "nur so" aus dem gekippten Fenster zu legen gibt keinerlei Erfolg!

Es MUSS sichergestellt sein, dass 100% der heissen Luft aus dem Raum kommt und die Luft die z.B. unter der Tür aus dem Nebenraum einströmt halbwegs kühl ist. Der Schlauch MUSS dicht abschliessen! Die Klima macht im Raum einen Unterdruck und es strömt dauernd neue Luft (z.B. und der Tür nach) Wenn da die Fenster nicht dicht sind, saugst du immer nur heisse Luft von aussen an.

Zum Thema "Stromfresser":

Ob die Klima Energieklasse A oder D hat tut so gut wie nix zur Sache, die Berechnungsgrundlage dafür ist Unsinn!

Meine 5 Jahre alte Schlauch-Klimaanlage mit Effizienzklasse "D" verbraucht bei Laufen laut Messgerät nur 870 Watt. Da sie, weil thermostatisch geregelt nicht ständig läuft, kostet der Betrieb beim derzeitigen Strompreis an die 10-12 Cent pro Stunde. Für den Preis einer Flasche Cola (die nicht so lange kühlt) kann man also zwei Arbeitstage lang kühle Luft geniessen.

Das Gerücht mit den "Stromfressern" kannst du also vergessen. Die modernen Geräte sind nochmals besser geworden.

Viel Spaß bei der Strom Rechnung.  Gute 50 Cent pro Stunde Kosten.  Bei zehn Stunden täglich  dann 5 Euro am Tag  oder 155 Euro im Monat...

ist es mir wert, bei knapp 40°C im zimmer kann es auch vonmiraur nen euro pro stunde kosten. Jedoch welcher der beiden ist besser?

0
@Mediens123

Diese Geräte haben alle einen Problem,  der Wärmetauscher befindet sich nicht draußen.  Also wird auf einer Seite gekühlt und hinten kommt die Hitze raus.

0
@Mediens123

naja kenne mich nicht sonderlich aus, Was meinen Sie, welchen der beiden sollte ich mir anschaffen? 

0

Was möchtest Du wissen?