Klimaanlage kühlt nichtmehr richtig was könnte es sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Auto-Klimaanlage verliert ständig etwas Kühlmittel. Man spricht in der Regel von 5 - 10 % des Kühlmittels pro Jahr. Wenn dann nur noch rund 60 % der Anfangsfüllung oder weniger vorhanden sind, kühlt sie nicht mehr richtig bzw. schaltet ganz ab. 

Du wirst dich wohl oder übel auf den Weg zu deiner Werkstatt machen müssen. Es gibt auch Fachwerkstätten, die sich auf die Wartung von Klimaanlagen spezialisiert haben. 

Dort wird dann geprüft, wie viel Kühlmittel noch vorhanden ist. Falls kein Leck vorhanden ist, wird evakuiert und neu befüllt. Dazu kommen noch ein paar Milliliter Öl für die Schmierung des Kompressors. Kostet ein paar Euro, aber dann sollte es wieder gehen. 

Falls jedoch ein Leck vorhanden ist, muss dieses lokalisiert werden. Das kann, je nachdem, was kaputt ist, schon einige Hunderter kosten. 

Die letzten sommerlichen Temperaturen sind mindestens 1/2 Jahr her. In der Zwischenzeit kann durchaus etwas ausfallen.

Wie du schon gehört hast, kann es an der zu geringen Befüllung des Kühlmittels liegen.

Klimaanlage leben übrigens wesentlich länger, wenn sie regelmässig gewartet werden, auch wenn viele Autohersteller sowas nicht vorsehen.

So lange zu warten, bis sie nicht mehr funktioniert, kann bereits zu einem Schaden am Kompressor führen.

Es kann allerdings auch sein, dass deine Klimaanlage sich nicht einschalten liess, weil die Aussentemeratur zu gering war?

Hey lass es mal in einer Werkstatt überprüfen ob noch genug Kühlflüssigkeit drin ist oder ob diese leicht ausläuft da kontrollieren die mit einem Spray ist garnicht so teuer

Derzeit hat die Klimaanlage gar keinen Grund, richtig zu kühlen. Denn dazu ist es ja viel zu kalt.

Falls du dir aber unsicher bist, solltest du einen Klimaanlagencheck / Service machen. Die Klimaanlage ist eines der Teile am Fahrzeug, wo man als Hobbyschrauber kaum etwas selbst machen kann.

Die musst du mal nachfüllen lassen!

Vielleicht sind Filter verstopft. Ansonsten muss evtl. die Kühlflüssigkeit ausgewechselt werden.

Die Klimaanlage hat weder Filter, die verstopfen können, noch hat sie eine Kühlflüssigkeit. 

Das Kühlmittel ist bei Umgebungstemperatur und -druck gasförmig. Das System ist geschlossen. deswegen gibt es keine Filter und auch keine Verstopfung. 

1
@Interesierter

Das ist nicht korrekt. In einer KFZ-Klimaanlage befindet sich vor dem Expansionsorgan ein Filtertrockner, der Feuchtigkeit im System bindet und das Expansionsorgan vor Partikeln schützt. 

Außerdem liegt das Kältemittel in flüssig und gasförmig vor. 

Klimaanlagen in KFZ sind "offene" Systeme, in denen der Antrieb des Verdichters nach außen geführt wird. Das dichtende Element ist eine Gleitringdichtung, die im Betrieb ölbenetzt ist und dadurch das Kältesystem nach außen abdichtet. Wird die Klimaanlage nicht genutzt, wird das Öl durch den Kältemitteldruck langsam herausgedrückt. Die dadurch entstehende Undichte ist sehr gering. Je nachdem, wie lange die Klimaanlage nicht genutzt wird, kann der Verlust des Kältemittels ausreichen, dass die Anlage nicht mehr richtig funktioniert. 

In einer Werkstatt wird mit einem elektronischen Lecksuchgerät die Undichte lokalisiert und entsprechend beseitigt. Noch eine Info: Kältemittel verbraucht sich nicht. An einer korrekt gefüllten und funktionierenden Anlage muss niemals Kältemittel ausgetauscht werden. 

Bitte kein Halbwissen verteilen. 

1

Was möchtest Du wissen?