Klimaanlage im Auto ein Spritfresser?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Klimaanlage braucht Strom. Dieser muss von der Lichtmaschine im Auto generiert werden. Die Lichtmaschine wird vom Motor angetrieben und die braucht dann mehr Sprit.
Aber eine Gegenfrage: Was braucht mehr Sprit. Die Klimaanlage oder der erhöhte Luftwiderstand des Autos, weil Du beide Fenster zum kühlen offen hast?

Sehr plausibel..DDH

0
@BlackSun1

Ich DANKE allen für die Hilfreichen und aufklärenden Antworten..

0

Die Klimaanlage im Auto wird nicht mit Strom betrieben. Erstens wäre es total unsinnig, Bewegung in Elektizität umzuwandeln und danach wieder in Bewegung -> Hohe Verluste. Und zweitens braucht so ein Klimakompressor mehrere kW Leistung. Es würden bei 12 Volt Bordspannung also mehrere hundert Ampere fliessen!

0
@Michel76

Ist zwar schon lange her, aber ich muss darauf antworten. Michel, das stimmt. Der Kompressor wird direkt vom Motor angetrieben.

0

Alle Teile, die vom Motor angetrieben werden müüsen, kosten diesen Kraft und zwangsläufig auch Kraftstoff. Man merkt ja beim Einschalten der Klimaanlage kurzzeitig ein absinken der Morotdrehzahl, das dann allerdings wieder ausgeglichen wird. Die Klimaanlage "verbraucht" also Leistung, die sich im Verbrauch niederschlägt. Ebenso wie jeder elektrische Verbraucher im Auto auch Sprit "frisst".

Test zu diesem Thema haben ergeben, dass bei den heutigen Autos der Spritverbrauch geringfügig ansteigt. Es verbraucht aber mehr Sprit bei geöffnetem Fenster zu fahren, von wegen Aerodynamik!

Was möchtest Du wissen?