Klimaanlage- Welche Temperatur hat das Kältemittel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deine Frage ist so einfach nicht zu beantworten. Zu viele Faktoren spielen bei diesem Prozess eine Rolle.

Also nicht nur die Wahl des Kältemittel, die Leistung des Verdichters und Kondensators und Größe der Verdampferfläche nehmen an der Umsetzung teil. Die Umgebungstemperatur spielt mithin eine Rolle, wenn die Wärmeleistung als umgewandelte Kälteleistung an die Umgebung abgegeben werden muss.

Wasser ist als Kältemittel ungeeignet, kann nur als Transportmittel ähnlich in Heizungsanlagen verwendet werden. Die meisten Kältemittel sind Gase. Z.B: Propan oder Butan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VonUndZuManiac
13.06.2014, 12:51

transportmittel trifft es. hier in einem stollen ist das wasser 7-8°C kühl. hab ne 20w wasserpumpe die 1000l/h schafft. mit einem isolierten schlauch könnte ich das wasser ohne das es sich großartig erwärmt in meine wohnung pumpen.

ich weiß nur nicht wie ich das mit dem wärmetauscher mache.hatte die idee das ich eine alte klimaanlage auseinander pflücke. 20w pumpe + lüfter und ich habe eine klimaanlage die wirklich sehr wenig verbraucht

wenn man 1000l wasser um 2 °C erwärmt benötigt man 2000w..... aber wie schafft man das am besten????

http://www.pv-profimontage.de/waermepumpe.html

habe mit dem gedanken gespiet mir sowas zu machen, aber ich weiß mich ob 6m² große oberfläche ausreicht um 15 liter pro minute um 2°C zu erhöhen bei einer temperaturdifferen von 20°C

die vorteile sind ennorm... da nehme ich es gerne hin 1m² meiner wohnfläche zu opfern

0

Was möchtest Du wissen?