Klima in der Fränkischen Alb

3 Antworten

Die Themenstellung "Klima in der Fränkischen Alb" ist unsinnig. Es müsste heißen: "Das Klima im Gebiet der Fränkischen Alb" oder "Das Klima auf der Fränkischen Alb"! Es gibt eine meteorolog. Hauptstation in Weißenburg, dazu eine Reihe Nebenstationen (Pottenstein, Treuchtlingen, Eichstätt, Hollfeld u.a.). Auskunft erteilt u.a. der DWD.

Wenn man zumindest den Wikipedia Artikel gelesen hätte dann wüsste man dass die fränkische Alb aus der Jura Schichtstufe besteht, und könnte dies entsprechend beispielsweise auf der geologischen Karte Bayern 1:500 000 nachschlagen.

Für ein solches Thema reicht das Internet doch nicht aus!

Du brauchst BÜCHER zum Thema "Fränkische Alb" - und die findest Du in guten Fachbibliotheken, z.B. der nächsten Universitätsbibliothek oder evtl sogar in der Stadtbibliothek. Ich bin mir absolut SICHER, dass es JEDE Menge Bücher über die Geografie der Fränkischen Alb gibt.

Vielleicht gibt es kleinere Klimastationen in Ebermannstadt, Lauf, Neumarkt, Eichstätt, Solnhofen?

Atlanten lassen die Fränksiche Schweiz mim SW am Ostragd des Nördlinger Rieses beginnen und im N (einschl. Fränkische Schweiz) am Staffelberg bei Vierzehnheiligen enden.

Der Diercke-Atlas bietet schon eine Menge Basisinformationen:

Nach Köppen liegt das Gebiet wie ganz Deutschland im Cfb-Gebiet.

Lt. Paffen/Troll im Gebiet III3 (= subozeanische Klimate).

Nach einer anderen Klassifizierung liegt das Gebiet im Bereich D5 und D4: Gesamtniederschlag ca. 900 mm / Jahr - 4-5 Monate mit einer Durchschnittstemperatur über 10°C und hat damit sehr ähnliche Verhältnisse wie das nördliche Alpenvorland einschl.München und /oder die nedrigeren Lagen des Erzgebirges.

Hier Daten zu Eichstätt: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Klimadiagramm-metrisch-deutsch-EichstaettLandershofen-Deutschland-1961-1990.png

Was möchtest Du wissen?