Klickkork zusätzlich an den Fugen verleimen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In meiner letzten Wohnung habe ich in allen Wohnräumen Laminat verlegt und dies allseitig verleimt. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden, auch noch nach Jahren und der einen oder anderen Wasserpfütze auf dem Laminat

Die Möglichkeit des Rückbaus des Bodens und der Neuverlegung beim Umzug ist eh nur Werbung und in der Praxis eher nicht durchführbar, weil die gefrästen Verbindungen viel zu filigran sind.

Um die Fugenbildung durch Wärme/Kälte zu vermeiden, solltest du auf jeden Fall extreme Temperaturunterschiede vermeiden damit sich der Bodenbelag nicht zu stark "bewegt". Beim Verlegen darauf achten, dass du überall an den Wandabschlüssen die vom Hersteller empfohlenen Dehnfugen einhältst. Wenn die Panele länglich (also nicht quadratisch) sind, gehen die Fugen meist an der kürzeren Stirnseite auseinander. Wenn du also einen Flur oder einen Raum mit mehr als 5-6 Meter längs verlegst würde ich die Stirnseiten (aber nur die) verleimen. Der Nachteil beim Verleimen ist natürlich, dass du die kein zweites Mal verwenden kannst. Wenn du nicht verleimst könntest du jederzeit vorsichtig die Panele wieder auseinander nehmen und nochmals verwenden. Viel Erfolg.

.

Frosch1980 10.03.2014, 21:08

Danke für deine Antwort. .. weshalb nur die Stirnseite/ kurze Seite und nicht auch die Längsseite?

Kann es eigentlich auch passieren, dass die Klickverbindung aufgrund des Leims nicht richtig hält?

Der Hersteller, Hebo, meinte, die Klickverbindung reicht vollkommen aus.

Der Boden soll die nächsten 15 Jahre drin bleiben. .. somit ist uns das Argument mit dem wieder ablösen der Elemente nicht wichtig.

Danke vorab.

MfG

0
wannenmacher 12.03.2014, 09:59
@Frosch1980

Zu deinen Fragen:

  1. Es ist immer eine gewisse Bewegung im Bodenbelag, deshalb sollte sich die Längsseite bewegen können, außerdem sind die Längsseiten über die gesamte Raumbreite verbunden (verstanden?) während beim Versatz der Panele die kurze Seite den Zug/Druck alleine halten muss. Außerdem sparst du viel Zeit.

  2. Wenn du einen flüssigen Holzleim verwendest und den ganz dünn auf die Feder aufträgst gibt es kein Problem.

  3. Der Hersteller hat Recht, normalerweise reicht die Klickverbindung aus wenn die Verwendungshinweise immer korrekt eingehalten werden. Es können jedoch Faktoren dazukommen (z.B. Dielenuntergrund, extreme Temperaturunterschiede, etc.) die mehr Bewegung verursachen. Dann sagt der Hersteller "dafür kann ich nichts"!

Wenn du dir unsicher bist, dann schreib halt mal was das für ein Untergrund ist (Estrich?), wie groß die Fläche ist, wie der Raum/Räume genutzt werden, welche Räume darunter sind und wie diese genutzt bzw. beheizt werden, etc.

0

Was möchtest Du wissen?