Klickertraining bei Katzen für Dummies?

5 Antworten

Meine Katzen kennen solche Befehle wie: raus, nein, runter, lieb sein, etc. und ich finde mehr muss ne Katze nicht können, denn ich brauche keine Zirkusaffen.

Alles was meine Katzen kennen, haben sie ohne Klicker, aber durch ständige Wiederholungen gelernt und sogar die Nachbarskatzen, die eigentlich nur zum Fressen ins Haus kommen, kennen das und alle folgen sogar sehr gut.

Es geht ja nicht darum einen Zirkusaffen zu erschaffen, sondern die Intelligenz einer Katze zu fordern, also eine Katze "intellektuell" auszulasten, es soll angeblich gut für Katzen sein! So habe ich es mir zumindest vorgestellt, ein paar Grundkommandos beherrschen meine Kater auch schon! Lg

0

Die grundsätzlichen Tipps in diesem Video sind soweit alle richtig und du solltest das auch wirklich wörtlich nehmen. Allerdings halte ich einen gekauften Klicker für das Beste, weil das Geräusch immer gleich ist.

https://youtu.be/JF1qoJOYpko

Ebenfalls inhaltlich richtig ist das hier

https://youtu.be/iLhHljNyF8I

also meine katze konnte sitz, gib pfote und high fife ganz ohne klicker.. probiers winfach wie normale menschen mit leckerlies und gesten

Neue Katze aggressiv oder einfach nur ängstlich?

Hallo Zusammen,

ich habe seit November einen jetzt 8-Monate alten EKH-Kater, der sich auch recht schnell sehr gut bei uns eingelebt hat. Weil mein Freund und ich nun Vollzeit arbeiten gehen, haben wir uns dazu entschlossen dem Kleinen eine Spielgefährtin zu holen. Die kleine BKH-Perser-Dame haben wir vor 3 Tagen aus dem Tierheim geholt (in dem sie 3 Tage vorher abgegeben wurde, weil sie angeblich seit kurzem total aggressiv sei). Als ich sie nun im Tierheim sah war sie sofort total zutraulich, hat sich gleich streicheln lassen und geschnurrt. Ich empfand das als ein gutes Zeichen und beschloss die Kleine mitzunehmen. Natürlich war ich sehr gespannt wie mein Kater auf den Neuzuwachs reagieren würde. Ich hatte halt Angst, dass er (da er so schnell sooo zutraulich geworden ist) eifersüchtig sein würde. Aber genau das Gegenteil ist passiert: sie faucht und knurrt ihn stetig an wenn er in ihre Nähe kommt und wenn ich sie streichel dann svhnurrt sie und rollt sich auf den Rücken und schnurrt wie wild... und GANZ plötzlich keift sie mich an und kratzt mich. Was meint ihr dazu? Ich sag mal so: zur Zeit bin ich noch optimistisch, weil sie ja erst seit 3 Tagen da ist und ich weiß das es lange dauern kann. Aber wenn sie ein Problem hat dann möchte ich ihr helfen und keinesfalls weggeben!Ist das normal? Muss ich mir Sorgen machen oder legt sich das?

...zur Frage

Clicker Training Anfang mit Labrador?

Hi,

Ich würde gerne mit meinem eineinhalb jährigen Labrador Clicker Training machen. Brauche ich unbedingt einen Target Stick? Weil ich möchte damit nur gewünschtes Verhalten bestätigen und keine Kunststücke üben. Also rein für die Erziehung weil ich sie auch erst seit einem halben Jahr habe.

Brauche ich einen Target Stick?

...zur Frage

Gesunde Belohnung für Kaninchen

Hi Leute,

ich möchte gerne mit meinen Kaninchen mit Clickertraining anfangen, damit wir eine Bessere Beziehung zueinander haben. Aber ich weiß nicht was ich ihnen für Belohnungen geben kann die nicht schädlich sind (wie z.B. Trockenfutter).

Kennt ihr gute Leckereien die aber nicht schädlich sind? und die man auch in kleinen Mengen verfüttern kann?

Danke im Vorraus,

LG GuckLuck

...zur Frage

Klickertraining mit Baby

Ich habe mich grade gefragt ob das Klickertraining das meinen Katzen spass macht und von meiner 3,5 Monate alten Tochter interessant beobachtet wird auch etwas für sie sein könnte?(1) Nicht das ich das wirklich vorhabe habe aber der Gedanke ist interessant oder?(2) Was meint ihr wie die Konditiunierung dann aussehen würde und welche Möglichkeiten es gibt?(3)

...zur Frage

Clickertraining bei Katzen - Erfahrungen?

Hallo meine Lieben:-) ich habe zwei Katzen, die leider ausschließlich in der Wohnung leben. Ich habe schon viel von Clickertraining mit Hunden gehört und gelesen, dass das auch bei Katzen recht gut funktionieren soll. Mein Ziel dabei wäre primär die Beschäftigung der Beiden und Fordeung und Nutzung ihrer Intelligenz. Auch soll es dein Katzen spaß machen, wie ich gelesen habe.

Was meint ihr daszu? Ist soetwas sinnvoll und bringt es überhaupt etwas? Wer hat schon Erfahrungen damit?

Bitte haltet mich nicht für komplett bekloppt wenn ich soetwas frage. Mich interessiert das einfach und ich möchte gerne etwas neues ausprobieren mit meinen kleinen Schätzen:)

Vielen Dank im Voraus, genießt die Sonne :-)

...zur Frage

Meine Kitten mag keine Leckerlies was empfehlt ihr?

Ich würde mein Kätchen gerne mit Klickertraining trainiren aber meine süße mag leider die leckerlies von dreamies und von wishkas nicht...(die Knuspertaschen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?