Kleinunternehmerschaft Fragen zu Einnahmenüberschussrechnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Nein, Einkommen- und Umsatzsteuer sind Jahressteuern. Die Erklärungen können erst nächstes Jahr eingereicht werden.

2. Das wird Dir vorgerechnet, wenn Du die Erklärung mit Elster machst.

3. Nein, wenn die Unterlagen wollen, dann teilen die es Dir mit.

4. Da Du den Führersschein auch privat nutzen kannst, greift das Abzugsverbot gem. § 12 EStG. alles andere ja

5. Da sieht man doch , wenn keine aufgeführt ist.

6. natürlich pro Posten: Büromaterial, Telefon/Internet, Reisekosten, Versicherungen usw. jeweils ein Gesamtposten.

   Mein erzielter Gesamtumsatz war so gering, das ich von der Kleinunternehmerregelung gebrauch machen konnte. Von meinen Kunden habe ich daher keine Umsatzsteuer verlangt.

Und wer hat Dir zu dem Schwachsinn geraten? Da die Reisebüros und/oder Reisegesellschaften ja bestimmt größere Unternehmen sind, die mit Umsatzsteuer arbeiten, hast Du durch diese Aktion selbst auf den Vorsteuerabzug verzichtet. udn für Deine Kunden wäre es egal, ob Du 500,- als Kleinunternehmer, oder 500,- + 19 % = 595,- inkl. Umsatzsteuer berechnest, denn die 95,- ziehen die sich als Vorsteuer ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medicus0108
29.07.2016, 21:16

Ich muss die Umsatzsteuer die ich erhalten habe dem Staat wieder zurückgeben. Profitieren tu ich also nicht davon. Der bürokratische Aufwand ist lediglich größer. Keine Umsatzsteuer verlangen heißt keine Abgeben müssen. Umsatzsteuer verlangen heißt Umsatzsteuer abgeben müssen.

Und wäre es so das ich die Umsatzsteuer behalten könnte wäre es den Reiseveranstaltern sicher nicht egal. In der Reisebranche wird eingespart wo es nur möglich ist. Knallhartes Gewerbe.

0

1.

Ist es nötig das ich mich in Deutschland aufhalte wenn ich die

Erklärungen abgebe? Da ich mich nächstes Jahr wahrscheinlich nicht

in Deutschland aufhalten werde, werde ich die Erklärung mit Elster machen.

2. Ab welchem Datum und bis zu welchem Datum kann die Steuererklärung
für dieses Jahr abgegeben werden?

3.

Nach den Reisetouren hielt ich mich für einen Monat in Deutschland

auf und wartete auf neue Aufträge. In dieser Auftrag-freien Zeit war

mein Gewerbe noch angemeldet. Kann ich die Kosten für

Lebensmitteleinkäufe, Benzin usw.. die während dieser Zeit

angefallen sind steuerlich auch geltend machen?

4. Kann ich die Kosten für meine Zahnversicherung,
Berufsunfähigkeitsversicherung, private Haftpflichtversicherung und
Krankenversicherung in der Einnahmeüberschussrechnung als Ausgaben
geltend machen?

5.

Das Job Center unterstützte mich finanziell während meiner

Selbstständigkeit. Muss das erhaltene Unterstützungsgeld bei den

Betriebseinnahmen in der Einnahmeüberschussrechnung aufgelistet

werden?

6. Wie erwähnt habe ich das Gewerbe beim Gewerbeamt abgemeldet. Muss ich das Finanzamt nun über die Abmeldung informieren?

7.

Ich habe nun eine formlose Einnahmeüberschussrechnung fürs

Finanzamt erstellt. (Siehe Bild) Was haltet ihr davon? Kann ich noch

was besser machen?

Dankeschön für eure Bemühungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist die erstellte Einnahmeüberschussrechnung. Für die
Formatierungsfehler in der letzten Nachricht bitte ich um
Entschuldigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?