Kleinunternehmer neben Studium, welche Tätigkeit liegt vor?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Irgendwie passen die Frage und der Kommentar nicht richtig zusammen.

Also:

entweder ist es "Werkstudent," dann ist es eine Anstellung

oder es ist "geringfügige Beschäftigung" (450,- Euro Job), dann ist es auch eine Anstellung,

oder es ist Selbständigkeit.

Wenn Du selbständig bist, also Rechnungen schreiben sollst, dann ist, je nach Art der Tätigkeit, eine Gewerbeanmeldung, oder eine Anmeldung als Freiberufler, nur beim Finanzamt fällig.

Natürlich kannst Du neben einer selbständigen Tätigkeit, sowohl eine geringfügige Beschäftigung haben, wie auch die eine Werkstudenten.

Aber vor allem musst Du aufpassen im Semester nicht auf mehr als 20 Stunden zu kommen, sonst ist der Studentenstatus weg. Nur in den Semesterferien kannst Du arbeiten soviel Du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Werkstudentenstelle läuft als "Werkstudententätigkeit". Dieser Vetrag hat besondere Regelungen (zb keine sozialversicherungsabgaben auch bei mehr als 450€, Unternehmen zahlt keine Abgabe, du zahlst den vollen Beitrag zur Rentenversicherug)

Bei einem Werkstudentenjob braucht man auch kein Kleinstgewerbe. Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag drin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von birch1994
13.08.2016, 13:07

Ich bin trotzdem als Kleinunternehmer dafür eingeschrieben weil ich mehr als 450€ verdiene (Scheinselbstständogkeit)

Mein Frage ist unter welcher Bezeichnung ich das beim Finanzamt eintragen lasse.

Weil ich das für meine geringfügige Tätigkeit angeben muss.

0

Minijobzentrale bei der Knappschaft anrufen. Der Job bei der Uni ist dann 450 € mit oder ohne Rentenversicherung, das kannst Du wählen.

Das Andere scheint eine Scheinselbständigkeit zu sein, wenn man nur für 1 Auftraggeber arbeitet

Kleinunternehmer ohne UST Ausweis könnte klappen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?