Kleinunternehmer als Hauptberuf möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kleinunternehmer ist ein Begriff aus dem Umsatzsteuerrecht. Die Eigenschaft kann genutzt werden, solange man Einnahmen von weniger als 17.500 Euro erwartes. Auf Dauer wird das für einen Haupterwerb zuwenig sein, zumal ja auch noch Kosten getragen werden müssen.

"richtig Gewerbe" musst Du ohnehin anmelden.

Bevor du ein Gewerbe anmeldest solltest du dich erstmal genauer informieren, wie das alles läuft. Es gibt da Kurse oder Beratungsgespräche für Unternehmensgründer. Einfach mal Google anschmeißen. 

Gewerbe musst du so oder so anmelden, wenn du etwas gewinnbringend verkaufen möchtest. Kleinunternehmer kann man nur bei Einnahmen unter 17.500,- € sein. Das wird zu wenig sein um nur davon zu leben. Das macht man eher, wenn das Gewerbe nur nebenbei läuft.

Unternehmer bist du wenn du etwas selbstständig unternimmst (siehe §14 BGB) - Kleinunternehmer, wenn du etwas kleines unternimmst. Die Rechtsform spielt dabei keine Rolle.

ist es möglich Kleinunternehmer als Hauptberuf auszuüben oder muss man dann schon richtig Gewerbe anmelden.

Es gibt nur Gewerbe oder eben nicht. Man meldet eins an oder man hat eben keins, dann meldet man keins an.

Kleinunternehmer ist ein Begriff aus der Umsatzsteuer und hat mit NICHTS anderem etwas zu tun, weder mit der Rechtsform einer Firma, noch mit der Einkommensteuer, noch mit der Sozialversicherung oder Benjamin Blümchen.

Nach "Kleinunternehmer" kommt meist der Bankrott ... ein Kleinunternehmen in eine GmbH umzuwandeln ist, nur sehr schwierig möglich. Da gründet man besser eine GmbH ohne so ein durchgeknalltes "Kleinunternehmen" "umzuwandeln".

Was möchtest Du wissen?