Kleinunternehmen und Buchführung mache ich es richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Herzvany1000, Ich denke du machst es schon richtig so. Ich auch so gearbeitet, bis ich auf eine Online Lösung umgestiegen bin. Ich arbeite jetzt mit easySYS (www.easysys.ch). Hier schreibe ich meine Rechnungen und daraus wird mir direkt eine Einnahmen-Ausgabenrechnung erstellt. Meine Buchhaltung läuft also fast automatisch :-) Grüsse Susanna

Sieht (auf Entfernung) gut aus. Handschriftlich ist immer noch zulässig. Das "Ding" heißt übrigens Einnahmen-Überschussrechnung.

Wenn die abgelegten Belege Nummern bekommen und diese Nummern auch in den Listen auftauchen, in denen Du summiertst, findest Du auch nach Jahren noch leicht und schnell vom einen zum anderen.

Nicht erwähnt hast Du eine Liste für Fahrtkosten und ggf. Betriebsmittel, deren Kosten auf mehrere Jahre verteilt (=abgeschrieben) werden.

KnowHow (auch für Kleinunternehmer) zum Nachlesen: http://klicktipps.de/gewerbe3.php

Bitte achte auch darauf daß deine Rechnungen fortlaufende Nummern haben. Jede Rechnung muß deinen Firmen Namen, Firmen Anschrift, Datum, Steuer Nr,Rechnungs Nr,und wenn möglich Tel Nr enthalten. Wenn du nach § 19 Umst keine Mwst berechnest, muß dieses auch bezeichnet sein. Du kannst alles was du für deine Selbstständigkeit benötigst geltend machen.

Das machst du sehr schön. Solange du alle Einnahmen und Ausgaben lückenlos ausflistest ist das in Ordnung. Wenn du darüber hinaus noch deine Ausgaben nach Ausgabenarten sortierst, ist das schon ganz klasse. Achte darauf, dass alle deine Ausgangsrechnungen fortlaufend nummeriert sind, so dass keine Lücke möglich ist. Dann kann dir nichts passieren.

Herzvany1000 27.03.2012, 22:52

und es ist auch nicht schlimm das ich das meiste schriftlich mache?

0

machst du gut. Weiterhin erfolgreiche Geschäfte :-)

Was möchtest Du wissen?