Kleinunternehmen Aufträge abgeben!

6 Antworten

Sie sollte NEIN sagen wenn sie die Aufträge nicht mehr selbst bearbeiten kann. Sie sollte unbedingt mit ihrem Steuerberater sprechen. Bei Bezahlung nach Stunden kann es Ärger wegen Scheinselbstständigkeit geben. Eventuell kann sie eine einmalige Vermittlungsgebühr kassieren.

Anzunehmen ist, dass keine kaufmännischen Kenntnisse vorhanden sind. Wie wollt Ihr mit diesem Stundenlohn klarkommen? Bezahlt werden muß davon die Krankenkasse, Rente, Finanzamt, Steuerberater, Fahrtkosten, Fuhrpark, Versicherung, Arbeitsmittel. Wenn sie andere beschäftigt sieht das nochmal ganz anders aus, dann ist sie als Arbeitgeber verpflichtet die Beiträge abzuführen. Ich rate Euch dringend einen Steuerberater aufzusuchen und denk daran, Schwarzarbeit ist nicht erlaubt.

Das weitergeben der Aufträge ist rechtlich kein Problem.

Entweder deine Freundin übernimmt den Auftrag und ihre Kollegin übernimmt das als Subunternehmer. Dann behaltet iohr die volle kontrolle über den Auftrag und den Geldfluss. Nachteil - als Auftragnehmer ist deine Freundin für die Qualität und alle Risiken verantwortlich. Ein Arbeitgeberverhältnis kommt dabei nicht zum tragen, also auch keine Sozialversicherung.

Andere Variante - sie gibt den Auftrag komplett ab gegen eine einmalige oder regelmäßige Provisionszahlung.Kein Risiko.

Was den Stundensatz (nicht Lohn) betrifft hat windspiel recht. Davon kann man als Selbständiger nicht dauerhaft existieren. Bei ca. 250 € KV und 300 € Rente bleibt keine Reseve für Rücklagen. Was ist bei Krankheit? Wollt ihr auch mal ne Woche Urlab machen? Was ist, wenn mal Kunden abspringen und nicht gleich neue Schlange stehen?

Der Stundensatz von 12 Euro entspricht einem Lohn von ca 8 Euro.

Bei den 10 Euro für die Kollegin will ich gar nicht rechnen - das gibt eh Ärger.

Kleinunternehmen , Abrechnung über Gewerbeschein?

Hallo ,

ich habe nun mein Kleingewerbe angemeldet und habe prompt einen Promotion Job angeboten bekommen für 8 Termine ( Abrechnung über Gewerbeschein ) . Wie läuft das nun weiter ab ? Kann mir da jemand helfen ? Ich zahle MwSt , bzw habe mich dafür entschieden - ist es so , das ich dann auch eine gewisse Summe meines Verdienstes bei dem Promotion Job abgeben muss?

...zur Frage

Produkte importieren und auf Amazon verkaufen?

Hallo,

Ich überlege, einfache Produkte in Asien herstellen zu lassen, bzw. bestehende Produkte mit einer eigenen Marke zu labeln, zu importieren und mithilfe von Amazon verkaufen.

Was kommt da auf mich zu, wenn ich das mit kleineren Mengen erstmal testweise ausprobieren will (evtl. auch erstmal ohne Gewinnabsichten)? Muss ich direkt ein Gewerbe anmelden mit allem drum und dran? Ist das so ohne Weiteres überhaupt möglich?

...zur Frage

Erstes mal Steuern zahlen?

Hallo! Angenommen ich werde nun 18 und habe einen Gewerbeschein und verdiene mein Geld im Internet (nur als Beispiel) Kommt der Staat auf mich zu oder wie läuft das ab? Habe von dem Thema keinerlei Ahnung

...zur Frage

Hallo, ist mein Firmenwagen mit Privatnutzungsrecht (Hauptberuf) für mein Nebengewerbe (Kleinunternehmen) bei der G+V für Kundenfahrten absetzbar?

Ich bin hauptberuflich als Speditionskaufmann angestellt und habe einen Firmenwagen (den ich auch voll versteuere, mir wird also vom Gehalt autom. etwas abgezogen, da ich das Auto privat nutzen darf). Jetzt habe ich ein Kleingewerbe angemeldet. Kann ich da bei meinen Ausgaben für das Kleingewerbe trotzdem das Auto für Fahrten zu meinen Kunden ansetzen? Wenn ja: Wie? Gefahrene Kilometer x wieviel Euro? Wäre nett, wenn jemand ne Antwort weiß :-)

...zur Frage

Dienstfahrten mit Privatem Pkw?

Hallo zusammen,

möchte mal wissen ob es rechtliche Bestimmungen gibt bzgl. Dienstfahrten mit dem privaten Pkw.

Fall wie folgt:

Mein Chef möchte zu besonderen Anlässen wie z.b. Fasching, Ostern usw. so Kleinigkeiten wie Krapfen oder Osterkörbchen bei unseren Kunden abgeben. Problem daran, wir sollen diese Fahrten mit unserem Privat Pkw machen, was ich ehrlich gesagt nicht einsehe. Noch dazu ist mein Pkw auf meine Mutter angemeldet. Sie weiß darüber bescheid und hat mir so auch ein Verbot gegeben diese Fahrten mit (ihrem) privaten Auto zu machen.

Kann mir jemand weiterhelfen wie ich mich verhalten soll oder was man hier machen könnte?

Vielen Dank schonmal LG

...zur Frage

Kann man Schadensersatz einfordern, wegen mangelder Gewerleistung?

Ich hab eine Frage bezüglich zu meinem Kleinunternehmen. Das Problem ist, ich hatte bei Sewtex eine industrienähmaschiene bestellt, allein schon das ich eine Woche auf sie wartete und immer noch nichts kam, rief ich dort an. Sie wurde dann erst eine woche später geschickt, was mich dazu zwang klein aufträge mit der hand zu nähen. Schonmal weniger einnahmen.

Dann ging diese nach einer woche Kaputt, Ich schrieb denen eine E-Mail worauf nie reagiert wurde. Das ich dort anrief. Diese immer wieder sagten sie schicken es....mitlerweile sind bereits 3 Wochen um und ich hab hier haufen weise arbeit, die ich nicht erledigen kann. Kunden wurden schon sauer.

Kann man hier Schadensersatz anfordern, die gehen ihrer Gewerleistung nicht nach, was mich in Finanzielle schwirigkeiten bringt.

Ich weiß auch nicht ob die irgendwann das Ersatzteil mal schicken.

Ich danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?