Kleintier zulegen - Tipps?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wichtig ist, dass du dich vorab mal gut informierst über die Bedürfnisse dieser Tierarten.
Schildkröten zum Beispiel brauchen meines Wissens idealerweise ein Außengehege und Artgenossen.

Über Hamster kannst du dich gut auf diebrain.de informieren, hamstergehege.blogspot.de zeigt dir gute Gehege, an denen du dich orientieren solltest, das-hamsterforum.de und die Boards der Hamsterhilfen bieten viele Infos und konkrete Hilfe.
hamsterhilfe-nrw.de
hamsterhilfe-nord.de
hamsterhilfe-suedwest.net
hamsterhilfe-owl.de
Da bekommst du auch Hamster.
Und hier noch mein Tipp:
http://www.gutefrage.net/tipp/hamsterhaltung-kurzgefasst-fuer-anfaenger

Über die anderen Tierarten wirst du auch gute Infos im Netz finden, oder Boards voller kompetenter Halter.

Du musst halt rausfinden, welcher Tierart du über ihre gesamte Lebensspanne überhaupt bieten kannst und auch willst, was sie braucht.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

1

Ich würde dir einen Hamster empfehlen. Ist sehr Pflegeleicht, man brauch nicht viel Zeit und wenn man erstmal das Gehege usw hat, reicht das Futter wirklich lange und kostet somit nicht so viel wie andere Tiere.

Dankeschön!

0
kleine Schildkröte

Die wenigsten Schildkrötenarten kannst du so einfach in einem Terrarium halten. Die europäische Landschildkröte, die meist gehaltene Art, kann man nur draussen in einem beheiztem Gewächshaus/Frühbeet mit Außengehege mit 10m² pro Schildkröte artgerecht halten. Zudem sind die alles andere als pflegeleicht, du benöti9gst viel Fachkunde und einen speziallisierten Reptilientierarzt in deiner Nähe.

Einen Hamster hält man auch nicht im Käfig, die meisten Terrarien sind ebenso ungeeignet. Sondern eher in einem Aquarium.

Pflegeleicht an sich ist gar kein Tier. Jedes Tier braucht viel Platz. Unter diesen Umständen kann man dir nichts empfehlen.

Was kannst du denn dem Tier dauerhaft an Platz bieten?

Was erwartest du von einem Tier?

Mit Futtertieren kannst du umgehen?

Wie viel Zeit hast du?

Wie sieht es finanziell bei dir aus?

Und wenn das jemand weiß, würde ich gerne noch wissen, ob man kleinen Schlangen lebendiges Essen geben muss.

Lebendfutter von Wirbeltieren ist mittlerweile verboten. WIrbellose also Heimchen, Mehlwürmer, Zophobas etc. darf noch im lebenden Zustand verfüttert werden. Ich erschlag die Tiere allerdings vorher immer, weil wenn ich Hamstern oder Mäusen diese Tiere lebend gebe, dann nagen sie immer zuerst die Beinchen ab und dann den Rest, das ist doch ein grausamer Tod.

Danke! Ich habe mich mit pflegeleicht wahrscheinlich ein bisschen falsch ausgedrückt; damit meinte ich, dass es nicht 24/7 volle Aufmerksamkeit braucht, also dass ich auch mal ein paar Stunden fort bleiben kann ohne mit große Sorgen machen zu müssen

0
@Sesshomarux33

Dessen bin ich mir selbst noch nicht bewusst, ich spiele nur mit dem Gedanken, es ist noch lange nicht entschieden, ob ich mir wirklich was zulege. Und so unerfahren bin ich auch nicht, wir hatten bereits 2 Katzen und leben momentan mit 2 Hunden zusammen, zeitweise auch mit 2 Ratten

0

Arrrrrrrgh! Sorry wenn ich sowas lese!

Bin selbst Schlangenhalter und kann dir sagen, dass das kein Zuckerschlecken und auch eine Geldfrage ist!

Schlangen kannst du NUR in Terrarien halten, da sie eine Wärmelampe benötigen, da im Terrarium bei den meisten Arten eine Temperatur von ca. 28-30 Grad erforderlich ist.

Und JA, deine Schlange sollte Mäuse bekommen, ob lebend oder gefrohren kann man vorher nicht sagen, das kommt auf ihre Vorlieben an! Was stellst du dir unter "kleiner Schlange" vor?

Die bei uns erlaubten zu haltenden Schlangen sind z.b. verschiedene Nattern oder Pythons. Allerdings werden die auch so um die 120. Für viele Schlangenarten brauchst du Herkunftsbescheinigungen und musst sie beim Landratsamt anmelden.

BITTE, sollte es wirklich dazu kommen, lass dich ausführlich beraten!

Bei Schildkröten ist es das gleiche, nur dass es zudem noch soziale Tiere sind, die nicht alleine gehalten werden. Ausserdem werden diese bis zu 80 Jahre alt und sehr viele Arten ziemlich groß. Für Schildkröten brauchst du Ausserdem eine UV- und Wärmelampe.

Ein Hamster: Kommt drauf wie deine Gewohnheiten sind zu Hause zu sein. Ein Hamster ist nachtaktiv und braucht tagsüber Ruhe.

Wie wärs denn mit einem Zwergkaninchen oder sowas?

Brauchst halt dann nen größeren Käfig. Lg

Bei Schildkröten ist es das gleiche,... die nicht alleine gehalten werden.

Das ist je nach Art sehr unterschiedlich ! Manche Arten sind absolute Einzelgänger und vertragen sich mit Artgenossen überhaupt nicht. Die dürfen selbst zur Paarung nur unter Aufsicht zusammengesetzt werden.

Bei Schildkröten ist es das gleiche, nur dass es zudem noch soziale Tiere sind, die nicht alleine gehalten werden.

Das sind nun aber totale Gruppentiere, die wirklich leiden, wenn sie einzeln gehalten werden.

0

Ihr nehmt das alle viel zu ernst, ich spiele nur mit dem Gedanken, ich habe mich noch lange nicht informiert, ich wollte mir nur erste Meinungen einholen. Und zum 100. Mal: Mit pflegeleicht meine ich, dass das Tier nicht 24/7 meiner Zeit brauchen sollte. Aber vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich kann mit jedem Tipp etwas anfangen!

0

Hamster!

Ich selber habe einen Teddyhamster, Vorteile wären:

  • Das Futter reicht sehr, sehr lange

  • Du musst den Käfig nicht jeden Tag "ausmisten", wie zB bei Hasen (bei denen ist das mit dem Kot echt schlimm!)

  • Du musst dich nicht den ganzen Tag um ihn kümmern, da er erst Abends rauskommt

  • Er macht nicht viel Dreck und die meisten werden total handzahm!

LG (:

Oreo (: - (Tiere, Haustiere, Hamster) Sehr handzahm (: - (Tiere, Haustiere, Hamster)

Naja hochwertiges Trockenfutter sollte innerhalb von 2 Wochen aufgebraucht sein. Frischfutter hält auch nicht gerade lange.

Hamster werden eben nicht handzahm, sondern im Gegenteil. Hamster sind Einzelgänger und stehen beim "kuscheln" unter Stress. Man kann sie höchstens futterzahm bekommen.

Den Nagestein tue bitte wieder raus, dieser kann die Organe verkalken und zu Nierenproblemen führen.

0
@Sesshomarux33

Zwei Wochen sind doch völlig in Ordnung. Und mein Hamster geht freiwillig auf die Hand, er ist sehr wohl handzahm!

0

Nimm den Salzstein da raus!
Bei keinem Hamster gibt es eine Garantie auf Zahmheit. Manche dulden es, aber mögen ... Sie suchen in der Regel keinen Körperkontakt zu Artgenossen und auch nicht zu anderen Tieren, wie dem Menschen.
Drauf rumklettern ist noch mal was anderes als gerne gestreichelt werden.

0

"Ich möchte mir ein Kleintier zulegen, das in einem Terrarium bzw. Käfig lebt und recht pflegeleicht sein sollte."

gibts nicht. Kein Tier ist Pflegeleicht. Und Schlagen gehören zu den pflegeintensivsten Tieren überhaupt...

Mit pflegeleicht meinte ich ein Tier, das nicht 24/7 volle Aufmerksamkeit braucht.

Das mit den Schlangen wusste ich nicht, aber danke

0

Kauf dir am Besten ein Tier von STEIFFF :-))

Wäre wahrscheinlich wirklich das beste :D

0

Ein kleines Tier, welches in einem Terrarium/Käfig überleben kann und sehr pflegeleicht ist ?

Stein

Hallo,

bei kleinen Schlangen, weiß ich es nicht, die werden aber größer :-)

Infos über Hamster und Co. Bei www.diebrain.de

LG

Was möchtest Du wissen?