Kleinstreparatur - Vermieter will nicht zahlen, ich denke er muss.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier handelt es sich 100% nicht um eine Kleinstreparatur. Die Kosten hierfür sind ganatiert höher.

Da ich gelernter Sanitärinstallatuer bin, kenne ich mich mit den Kosten ein wenig aus. :-)

Fakt ist er will garnichts zahlen, und ich stehe mit völlig kaputten Rohren und verzweifelt in unserem stinkenden Badezimmer.

Hier zeige ich Ihnen wie Sie es machen können:

Mangel

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme(Selbstbeauftragung) vornehmen werden und die Kosten ab übernnächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html


Aufgrund des Gestanks halte ich eine sehr kurze Frist für angemessen.

Es steht Ihnen aber auch frei einen Anwalt aufzusuchen, der dem Vermieter mal gehörig die Meinung geigt. Das würde ich in in diesem Fall machen. Zahlen muss der Vermieter dann die Reparatur und Ihren Anwalt.

Tausend dank, das wollte ich in etwa hören/wissen, habe jetzt nochmal Rücksprache mit dem Mieterschutz gehalten, die haben sich mit dem Vermieter in Verbindung gesetzt, morgen früh wird das gesamte Rohrwerk Kernsaniert. ;)

Vielen dank für die hilfreichen Antworten.

0

Ja wir haben eine Reglung das wir bis max. 150 Euro p. Jahr für Kleinstreparaturen aufkommen müssen, hab aber schon gelesen das der Betrag unzulässig geworden ist und jetzt bei 50-100 Euro schwankt. Und ja nach dem Anruf gerade bei Gas/Wasser/Sch**** und der Schilderung des Falls wird die Rechnung saftig. >.<

Dabei muss man bedenken das bei einer wirksamen Klausel einmal der Einzelbetrag nicht höher sein als 100 € und für alle Kleinstreparaturen eines Jahres liegt nach Auffassung des BGH die Höchstgrenze bei € 150-200 bzw. 8 Prozent der Jahresmiete.

0

Hier handelt es sich nicht um eine Reparatur die unter Klerinreparaturen einzustufen ist. Deshalb: Vermieter Frist stellen (zwei Wochen, das schriftlich per Einwurfeinschreiben) und bei Verzug Selbstbeauftragung vornehmen und ab übernächstem Monat mit der Miete die Kosten aufrechnen.

Kleinstreparaturen haben schon Sinn, damit der Mieter nicht für jeden Schitt einen Handwerker verlangt und das böse Mieter nicht extra Sachen beschädigen, sollen diese so davon abgehalten werden, als kleine Selbstbeteiligung, aber hier hat das mit Kleinreparturen nicht mehr zu Tun, da ist der VM in der Pflicht, wenn der sich nicht kümmert, laß es von einer Fachfirma machen und ziehe es vob der nächsten Miete ab.

Wie ist das im Mietvertrag geregelt? Kleinstreparaturen laufen idR unter 50 Eur, das dürfte in Eurem Fall bei weitem nicht hinkommen. Geh zum Mieterschutzbund und lasse dich beraten, wie du korrekt vorgehst. Die schreiben auch was für dich. Drück dir die Daumen, dass alles bald vorbei ist.

Ja wir haben eine Reglung das wir bis max. 150 Euro p. Jahr für Kleinstreparaturen aufkommen müssen, hab aber schon gelesen das der Betrag unzulässig geworden ist und jetzt bei 50-100 Euro schwankt. Und ja nach dem Anruf gerade bei Gas/Wasser/Sch**** und der Schilderung des Falls wird die Rechnung saftig. >.<

0

Das geht sogar schon bis 100 €.

0

Er muss handeln, schau mal in deinen Mietvetrag bis zu welcher Höhe dort Kleinreperaturen selber gezahlt werden müssen.

Die Kosten von 100 € werden garantiert überschritten, von daher ist es nicht nötig nachzuschauen.

0

Was möchtest Du wissen?