Kleinste Teilchen von Eisen, Schwefel & Eisen(II)-Sulfid

2 Antworten

Moin,

nöö, ich glaube nicht, dass diese Frage auf die Elektronen, Protonen respektive Neutronen abzielt. Ich glaube, die wollen folgendes von dir hören:

Eisen: kleinste Teilchen (die den Stoff Eisen bilden) sind Eisenatome; sie sind über eine metallische Bindung miteinander verbunden, das heißt, sie sind einander angenähert, wodurch

a) sie entweder einen großen Verband von postiv geladenen Atomrümpfen bilden, zwischen denen sich die Valenzelektronen als mehr oder weniger frei bewegliche Wolke bewegen (Elektronengas-Hypothese) oder

b) ihre Valenzelektronen in Wechselwirkung treten und ihre Energiezustände dabei aufspalten, wodurch eine Art Energieband entsteht, durch welches die Valenzelektronen mehr oder weniger frei wandern können (Bänder-Hypothese).

Schwefel: kleinste Teilchen (die den Stoff Schwefel bilden) sind im Grunde Atome, die sich jedoch zu S8-Ringen zusammenfinden. Jeweils 8 Schwefelatome sind über Atombindungen (kovalente Bindungen; Elektronenpaarbindungen) miteinander ringförmig zu einem S8-Molekül verbunden.

Eisensulfid: kleinste Teilchen sind Eisen-Kationen (Fe^2+) und Schwefel-Anionen (S^2-), die sich aufgrund ihrer gegensätzlichen Ladung in allen Raumrichtungen anziehen und so ein Kristallgitter bilden. Vom Eisen gibt es auch noch Fe^3+-Ionen, aber in der Aufgabe wird ja ausdrücklich erwähnt, dass Eisen-II-sulfid herauskommen soll.

Die Reaktionsgleichung lautet übrigens korrekt so:

8 Fe + S8 ---> 8 FeS

aber weil viele ignorieren, dass Schwefelatome die besagten S8-Ringe bilden, findest du häufiger folgende Angabe:

Fe + S ---> FeS.

LG von der Waterkant.

"kleinste Teilchen" ist aber mal wieder ein denkbar unwissenschaftlicher Begriff.

Da könnte dann auch "Elektronen und Protonen" die richtige Antwort sein, oder noch Neutronen dazu..

Ich vermute mal die Aufgabe will wissen, welche Atome das sind. Da sollte man halt das Periodensystem halbwegs drauf haben. Dann weiß man dass Eisen und Schwefel Atome sind.

Schwieriger wird es bei so Stoffen wie "Ammoniumsulfat". Da muss man dann erst mal wissen, was Ammonium und Sulfat eigentlich sind. Aber auch hier ist es schon mal ein guter Anhaltspunkt zu wissen, dass es eben keine Atome sind. Da hilft nur lernen. Wikipedia hilft dabei :)

6

Naja ich kenn ja bis Krypton alle auswendig, aber ich glaube es sind wirklich Protonen & Neutronen & Elektronen, da es um den Atomaufbau ging.

0

Was möchtest Du wissen?