Kleinkind schläft nachts kaum?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann sein, dass Euer Sohn vielleicht nicht soviel Schlaf braucht...

Ist es möglich den Mittagsschlaf einzustellen oder ist er dann den ganzen Tag nörgelig? Ansonsten würde ich diesen auf eine halbe Stunde kürzen.

Um 23.00 h hat er seinen ersten Tiefschlaf vermutlich hinter sich und ist dann nachdem er aufwacht, putzmunter. Da hilft nur konsequentes Vorgehen. Wenn er kommt, musst Du mit ihm wieder in sein Zimmer gehen, ihn hinlegen und ihm einmal erklären, dass jetzt noch Schlafenszeit ist, dass alle Menschen noch schlafen und Ihr auch noch schlafen wollt. Es ist keine Spielzeit!!! Bleib vielleicht noch ein bisschen bei ihm, mach die Spieluhr an.

Zu Anfang wird er das vielleicht nicht so toll finden, da er sich an seine nächtliche Aktion schon gewöhnt hat. Diese Angewohnheit musst Du wieder umkehren - das erfordert Geduld. Wenn er keine Albträume oder Schmerzen hat und krank erscheint, dann muss er zurück in sein Bett. Kann sein, dass Du das ein paar Mal durchziehen musst, bis er begreift, dass er um diese Zeit keine Chance hat, spielen zu können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyFamilyLife
09.07.2017, 08:58

Mittagsschlaf komplett weglassen wird schwer, sonst ist er um 17 Uhr abends schon total müde oder schläft dann von allein irgendwann ein. Aber gut, dass mit dem verkürzen könnte ich echt mal probieren.. Vielen Dank für die schnelle Antwort 😊

0

Es kann sein, dass es nur eine kurzfristige Phase ist und sich bald wieder normalisiert.

Kann sein, dass dies von den nächtlichen Temperaturen kommt oder vom Essen, Zahnen...., es kann viele Möglichkeiten geben.

Wenn er nachts aufwacht, mache kein Licht an, rede ganz leise mit ihm, lasse ihn wenn möglich in seinem Bett liegen und lese ihm leise was vor oder mache leise die Musik an, lasse ihn nicht aufstehen, höchstens kurz auf die Toilette falls er keine Windel mehr trägt.

Lasse für ihn nicht die Nacht zum Tag werden, sonst gewöhnt er sich daran und das willst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versucht mal die Schlafzeiten zu verschieben. Also später ins Bett oder so. Ist er sonst munter und gesund? Alpträume oder bekommt keine Luft und wird darum munter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyFamilyLife
09.07.2017, 08:55

Hab ich auch schon probiert... aber manchmal wollte er dann erst um 22 Uhr schlafen manchmal auch später, deswegen habe ich gedacht es wäre da doch besser, wenn wir bei der alten Zeit bleiben. Nein Albträume hat er keine, sonst sind wir fast den ganzen Tag draußen und spielen oder jemand aus der Familie kommt zu uns und spielt mit ihm. Beschäftigung hat er also genug, was ihn eigentlich ja auch müde machen sollte 😅

0

War bei mein Sohn auch der hat 3 bis 4 mal täglich geschlafen und ich lass ihn nur noch mittags schlafen dann so gegen 18 oder 19 Uhr will der schlafen ich lass ihn erst nicht schlafen bis der richtig müde wird dann schläft der durch höchstens bis der wach ist ist bis 20:30 Uhr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyFamilyLife
09.07.2017, 09:12

Hat sich das dann von alleine wieder eingestellt oder wie seid ihr da vorgegangen ? 

0
Kommentar von Lule2016
09.07.2017, 09:14

Das hat sich dann von alleine eingestellt habe Rat von meine Schwägerin genommen da sie 5 Kinder hat und ich Alleinerziehende Mutter bin wusste ich nicht weiter

1

Das ist nur eine Phase,in 15 Jahren bekommst du ihn nur noch ganz schwer aus dem Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyFamilyLife
09.07.2017, 08:59

Haha, da werde ich diejenige sein, die ihn dann früh morgens weckt 😂

0

Hatte meiner auch.

Nerven blank!

Schwiemu gab uns dann das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" 

Zwei Wochen durchhalten! 

Das war wirklich die Rettung! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?