Kleinkind möchte keine Windel mehr....

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Angsthase016,

Im Gegensatz zu manch anderem kann ich deine Bedenken durchaus verstehen. Durch diese Phase müssen alle Eltern durch, was unter Umständen mehr Wäsche bedeuten kann. An deiner Stelle würde ich deine Tochter zunächst mal ohne Pampers am Tag lassen. Sollte deine Tochter noch nicht so weit sein, wird sie es von selber merken und auf dich zurück kommen. Es gilt also die Windeln noch nicht ganz zu entsorgen und abzuwarten.

Ein Tipp noch von meiner Seite, falls deine Tochter eine Lieblingshose hat, die sie gerne anhat zieh sie ihr so oft wie möglich an. Der Hintergrund dabei es könnte ein Anreiz sein NICHT in die Hose zu machen. So war es bei mir in meiner Kindheit.

LG Empi21

Danke für den Stern!

wie gesagt das mit der Lieblingshose hat bei mir gut funktioniert. Ich habe habe die Hose als Erinerung von damals bis heute aufgehoben. Natürlich viel zu klein heute aber die Erinerung zählt =)

0

Genauso würde ich es auch handhaben! Unser Sohn (2) geht seit Dezember fürs große Geschäft auf die Toilette (mit Treppenaufsatz), nur die Blase wird - noch - ignoriert. ;) Aber wir haben Unterhosen im Schrank, da er manchmal auch keine Windel tragen mag. Dann bekommt er einen Schlüpfer an und wenn's doch daneben geht, dann wandert eben alles in die Wäsche.

0
@Angel85

Ich kann es natürlich nicht versprechen, da auch jedes Kind anders ist aber bei mir hat der Trick mit der Lieblingshose in meiner Kindheit gut funktioniert. Ich habe nie besonders auf meine Blase geachtet, nur als ich meine Lieblingshose angezogen bekam hat es wie durch ein Wunder funktioniert. Die Hose habe als Erinerung bis heute aufgehoben. Ich glaube die Hose hatte damals Gr. 98 oder so.

Eine Zeit lang kann man sowohl normale Unterhosen wie auch Windeln im Schrank haben. Bei Bedarf kann man eine Windel um machen oder anders rum.

Aus Erfahrung kann ich auch sagen Frauen haben meistens eine große Handtasche dabei und da kann man auch super 2-3 Windeln verstecken und man braucht außer Haus keinen extra Rucksack mehr.

0

Du kannst versuchen sie ohne Windel herum laufen zu lassen. Mache es gleich im Garten. Sage ihr sie soll immer wenn sie muss, zu dir kommen. Auch wenn sie noch nicht sprechen kann erkläre es ihr mit zusätzlichen Zeichen.

Wenn das Kind keine Windel mehr will un das Töpfchen gehen gut klappt würde ich sie auch nicht dazu zwingen, zumindest tagsüber und solange ihr zuhause seid und du in der Nähe bist, freue dich doch darüber, dass sie schon so früh "sauber" ist....

Sauberkeitserziehung - wann anfangen?

Hallo unsere Tochter ist jetzt bald 14 Monate alt und bisher macht sie "nur" ihr großes Geschäft auf dem Töpfchen. Wirklich trainiert haben wir das nicht - sie hat als Baby immer solange gejammert, bis ihr jemand die Windel abgenommen hat und sie dann auf dem Wickeltisch (mit Windel als Unterlage) kackern konnte. Im Alter von 6 Monaten haben wir sie dann (sie konnte mit 4 Monaten schon krabbeln und aufrecht sitzen) aufs Töpfchen gesetzt sobald sie signalisiert hat, dass sie mal muss.

Jetzt stellen wir uns die Frage wie und wann wir ihr das Pinkeln auf dem Töpfchen beibringen sollen? Ist das jetzt noch zu früh? Sie ist ja immerhin schon "halb" daran gewöhnt. Bringt es was das Kind alle 2h aufs Klo zu setzen? Hat da jemand Erfahrung?

...zur Frage

Kind sitzt ununterbrochen auf dem Töpfchen

Hallo. Mein Sohn (fast 3) sitzt ununterbrochen auf dem Töpfchen. Als wir mit dem "Training" angefangen haben, lief es super. Er sagte wenn es mal muss, ist dann aufs Töpfchen und als er fertig war ist er aufgestanden und es war alles gut. Doch von dem einen Tag auf den anderen sitzt er plötzlich die ganze Zeit darauf. Den ganzen Tag. Zum Schlafen bekommt er eine Windel an. Dann ist alles in Ordnung. Was kann ich tun, damit mein Sohn nicht nur noch auf dem Töpfchen sitzt?

...zur Frage

sauberkeitserziehung bei einem 3 jährigem kind - wer kann mir einen rat geben, was ich machen soll?

meine tochter wurde im mai 3 jahre alt und trägt immer noch eine windel tagsüber (und auch nachts - aber das ist für mich ok) ich bin echt bald am verzweifeln, wie ich sie denn sauber bekommen soll. wir haben schon das fisher price lerntöpfchen, welches bei erfolg musik macht. morgens nach dem aufstehen gehen wir beide ohne gemecker aufs klo - mit erfolg. aber tagsüber, gibt es immer wieder mal gemotze, wenn sie mal gehen soll. ich schnapp sie dann und setze sie auf ihr töpfchen - größtenteils klappt es dann auch. wenn ich die windel weglasse, pinkelt sie meistens auf den boden, obwohl ich sie öfters darauf anspreche, wenn sie pipi muss, dass sie es sagen soll oder einfach gehen soll - ich geh ja dann auch mit. jetzt habe ich sie heute ihr pipi auf dem boden selbst wegwischen lassen, was sonst immer ich gemacht habe - ist das ein weg? auch im kiga muß sie immer daran erinnert werden und sagt nichts von sich aus. sie registriert, wenn pipi in der windel ist. dann sagt sie "ich hab pipi gemacht"! als wir heute draussen im garten waren, war die windel weg und das töpfchen stand auch mit draußen. die hose hat sie 3 mal nass gepinkelt, anstelle sich aufs töpfchen zu setzen. "ich habe keine lust" war ihre antwort. ist sie einfach noch nicht so weit, bzw. was kann ich noch unternehmen, damit das endlich mal klappt?

...zur Frage

Windel anziehen?

Ich 12 m möchte ab sofort nur noch Windeln tragen wo bekomme ich für meine Größe Windeln her

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?