Kleinkind mit SEXUELLEN Absichten...? O.o WAAAAAAAAS?!

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

sonstiges 45%
Nein ganz bestimmt keine Hintergedanken 27%
ja warscheinlich sexuelle Hintergedanken 27%

12 Antworten

Normale Fünfjährige haben keine sexuellen Absichten. Die Frage ist, was er zuhause zu sehen kriegt und dann entsprechend nachahmt.

Ruf doch mal bei einer Beratungsstelle an (z.B Kind im Zentrum) und schildere deine Beobachtung. Die haben viel Erfahrung und können dir sicher sagen, wie du dich verhalten solltest.

Nein ganz bestimmt keine Hintergedanken

Als mein Sohn in die KiTa ging, hat er mir seinerzeit erzählt, dass andere Mädchen sich auf ihn legen wollten, um ihn zu küssen. Er brachte manchmal Ausdrücke mit nach Hause, die die ich hier lieber nicht wiederholen möchte. Ich hatte das Gefühl, dass manche Kinder oft nachspielen, was sie zu Hause sehen. Aber Du solltest nicht befolgen, was die Kinder von dir fordern, DU bestimmt den Spielverlauf und nicht das Kind. Vermutlich wirst du es auch nicht auf eine Wiederholung ankommen lassen.

Nein ganz bestimmt keine Hintergedanken

Ich weiß ja nicht welches Verhältnis du zur Betreuerin hast aber wenn es ein gutes ist, sprich mit ihr darüber. Was ich nicht glaube, ist, dass es ein sexuelles Bedürfnis des Kleinen ist. Was mir aber etwas Sorgen macht ist die Frage was für Filme da abends im Fernsehen laufen oder ob der Kleine den Eltern beim Sex zuschaut. Das ist es warum du mit der Betreuerin sprechen solltest.

Sexuelle Hintergründe hatte es wahrscheinlich schon. Aber der Junge wird kaum etwas von dir gewollt haben, sondern nur nachgemacht haben, was er woanders (zuhause vielleicht) gesehen hat.

sonstiges

Der Junge hat nur nachgemacht, was er woanders aufgeschnappt hat. In Zusammenhang bringen und richtig begreifen, was das bedeutet, kann er doch noch gar nicht.

Also nun zu denken, dass Dich ein 5 jähriger bewusst angraben würde...also da würde ich mir eher Gedanken um DEINE Wahrnehmung machen und nicht um seine.

Normal ist das mit 5 Jahren sicher nicht. Aber ob das wirklich sexuelle Hintergedanken sind? Wende dich an die Fachkräfte im Kindergarten, schildere denen den Fall. Die sollten wissen wie man damit umgeht.

sonstiges

Ist n Kind :-)

Die kennen diese harte Geschlechtertrennung noch nicht. Für die ist das nichts schlimmes. Das kommt erst noch... dann sind Mädchen mal für einige Jahre Pfui.. bis sie dann in die Jugend kommen.

Ist schon ganz gut so, dass du ihn "weggestellt" hast. Aber er wird das nur nachgemacht haben was er irgendwo (Eltern?) gesehen hat.

Nein ganz bestimmt keine Hintergedanken

Was mich in dem Zusammenhang sehr viel mehr interessiert, warum Du mit Kindern im Kindergarten "Mutter - Vater - Kind" gespielt hast?

Das erleben sie täglich zu Hause, es gibt im Kindergarten sicher interessantere Spiele!

Oder hattest Du von der Kindergartenleitung die Anweisung ein solches Spiel als psychologische Variante zu werten, um herauszufinden, welchen Umgang die Kinder in ihren Familien miteinander haben?

äh nein.. das haben die selber vorgeschlagen.. O.ó

0
sonstiges

Ich glaube nicht, dass ein 5-jähriges sexuelle Hintergedanken hat.

Möglicherweise sucht er einfach Aufmerksamkeit und Liebe, da er zu Hause nicht genug davon bekommt. Vielleicht hat er auch einfach nur eine Phase.

ja warscheinlich sexuelle Hintergedanken

die kinder wissen einfach heut zu tage zu viel durch das fernsehn und internet weil die eltern die nur noch vor den fernseher setzten um ruhe zu haben

sonstiges

vielleicht haben sich die eltern einen film angeschaut wo sowas vorkommt.. sie dachten er schläft in seinem zimmer daweil hat er heimlich den film angeschaut... und wie das dann bei den kindern ist: sie machen alles nach.......

sonstiges

Vielleicht musste er mal auf Klo und ist dann am Zimmer seiner Mutter und seinem Vater vorbei und hat gesehen wie die das so machen. Und er wollte es auch mal probieren. Der weiß nicht mal was Sex heißt, der kleine Hosenscheißer

Was möchtest Du wissen?