Kleinkind hat Schmerzen nach dem Schlucken

6 Antworten

Ist die Kleine geröntgt worden, ob sie da etwas verschluckt hat, was im Hals steckengeblieben ist? Ich verstehe das auch nicht, wenn die Ärzte euch so wieder wegschicken können, ohne etwas zu finden. Vielleicht solltet ihr nochmal in die Kinderklinik fahren und dann einen 'Ess-Test' machen, damit die Ärzte sehen, wie es der Kleinen dabei geht, wenn sie etwas schluckt!

Das koennte Sodbrennen sein (wird es schlimmer, wenn deine Tochter sich nach dem Essen hinlegt?) Auf jeden Fall sollten Brustschmerzen nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn sie sind nicht normal bei Kindern.

Draenge auf eine eine weitere Untersuchung, noch am selben Tag, und schaeme dich nicht die "hysterische" Mutter zu sein.

Oh Gott....die Arme!

baba2011,

gehe unbedingt noch mal zum Arzt,von mir aus in eine Kinderklinik und lasse Sie noch mal ,dies mal aber wirklich, gründlich untersuchen!!!

Falls Sie keine Lungenbeschwerden hat(Bronchitis,Husten,Erkältung,Fieber usw), würde ich mich auf ihren Verdauungstrakt konzentrieren und ihren Magen und Speiseröhre untersuchen lassen

Es könnte sich hier um eine Speiseröhrenverengung handeln,.....ist nicht selten bei Kleinkindern.

Nebenbei eine Röntgen Aufnahme machen (verschluckte Kleinteile usw....)

Bleib hartnäckig und ich wünsche noch gute Besserung!!!

Wie bringe ich meinem 4 Jährigen Sohn bei nicht mit dem Schnodder seines erkälteten Zwillingsbruders zu spielen?

Einer meiner eineiigen Zwillingsjungs hat seit gestern Abend Schnupfen. Vor einer Stunde kommt mein 7 Jähriger sagt mir "Mein kleiner Bruder hat sich voll viel ekeligen durchsichtigen Schleim auf die Hand geniest und jetzt spiele beide damit". Ich ins Kinderzimmer sehe beide Jungs Hände voll mit Schnodder am lachen. Konnte gerade noch so verhindern dass der Gesunde sich das in Haare, Gesicht oder Mund schmiert. Das ist uns nicht zum ersten Mal passiert egal was ich den beiden sage sie machen es nächstes Mal wieder. Ständig gehen deswegen die Krankheiten zwischen den beiden hin und her. Egal wer sich was aus dem Kindergarten mitbringt es wird dem anderen mitten ins Gesicht geschmiert wenn wir nicht aufpassen

...zur Frage

Kind (4) Schlafstörungen?

Hallo. Meine Tochter (4) schläft Abends normalerweise relativ schnell ein. Nur wird sie nach einer Stunde wach, ist abweisend, weint. Ich frag dann immer ob sie Pullern muss & sie geht dann auch, läuft aber oft in die falsche Richtung, weint dabei, dann helfe ich ihr. Danach lege ich sie ins Bett, kuschel mit ihr aber sie weint nur, wälzt sich hin und her, schüttelt sich. Sie kommt garnicht mehr zur Ruhe, wird fast verrückt beim rumwälzen. Sie hat kein Fieber, ich frage sie ob sie Aua hat, ob sie was braucht... irgendwas; aber sie verneint nur. Habt ihr Tipps? Hilfe? Soll ich zum Kinderarzt? Danke & liebe Grüße.

...zur Frage

Bis zu welchem jahr hatten eure Kinder sich immer mit grippe angesteckt?

Hey

Meine Kinder und die Kinder einer Freundin oder meinen Verwandten sind alle oft Krank zwischen dem 1 und 3 Lebensjahr. Davor waren sie eher weniger krank und seotdem die tochter meiner Cousine so 4 bald 5 ist ist sie seltener krank. Nun mein kind kann krank sein 2 Tage gesund ist bei meiner Freundin die grade grippe mitschleppte ohne es zu wissen und dann ist sie schon wieder krank.

Mich nimmt es mal wunder wann es aufgehört hat, das eure Kinder oft krank waren (natürlich nur bei denem die auch oft krank waren) ich war auch so zwischen 1 und 3 Lebensjahr sehr oft krank hatte mehrmals Mittelohrentzündung usw. Wann begann das bei euch dann und wann hatte diese kranke Phase eine Pause?

Am schlimmsten ost es natürlich wenn man geschwisterkinder hat oder wenn sie in die krippe gehen.

(Und ja mir ist es bewusst das manche kinder später dauerkrank sind oder vom 2 bis 10 lebensjahr dauer krank waren)

Bin gespannt

...zur Frage

Kann ein Kleinkind sich schon verlegen haben?

Hallo, mein Kleiner (fast 2 Jahre) ist heute morgen ganz normal aufgestanden und nachdem ich ihn angezogen hatte zu seiner Spielkiste gegangen. Plötzlich hat er angefangen zu weinen und als ich zu ihm ging, fasste er sich immer wieder mit der Hand in den Nacken und weinte immer heftiger. Er lässt sich zwar immer wieder kurzzeittig ablenken, dann scheint auch alles wieder gut zu sein aber er fasst sich immer wieder in den Nacken und sagt Aua. Er kann seinen Kopf nicht zur rechten Seite drehen und auch nicht in den Nacken legen, auf die Brust ist allerdings kein Problem. Er schläft auch ziemlich unruhig und auch im Schlaf wandert seine Hand immer wieder zum Nacken. Kann es sein das er sich verlegen hat, oder Zug abbekommen hat? Oder was könnte es sonst sein?

Lieben Gruß Zophie

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit regelmäßigem Fieber bei Kindern?

Guten Abend!
Unsere Tochter fiebert seit gestern Mittag schon wieder (immer mal zwischen 39,3-40,2) vor ein paar Monaten wurde rheumatisches Fieber diagnostiziert, weil sie das bisher schon zwei mal hatte. Hohes Fieber, über 7 Tage andauernd, Essen verweigert, gut getrunken und wollte nicht laufen sagt immer "aua" an verschiedenen Stellen.
Sie wurde auf Medikamente eingestellt und seit dem war es weg. Nun wieder die selben "Symptome" es wirken wieder keine Medikamente sie weint, sagt ganz oft "aua" natürlich weiß ich ja was es ist, trotzdem wüsste ich gerne ob es andere Mütter gibt mit solchen Symptomen?
Wie habt ihr das bisher durchgestanden? Wie macht ihr das wenn eure Kinder Fieber haben?
Wir haben unsere vorhin Baden lassen bei 36 Grad und die Temperatur etwas runter zu bringen.
Und neben normalen Ibuprofen Saft bekommt sie Kortison (seit Januar diesen Jahres)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?