Kleinkind der Nachbarn macht unerträglichen Lärm : was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Oh du ahnst gar nicht, wie ich dir nachfühlen kann, denn mir geht das hier ziemlich ähnlich.

Das "Problem" ist auf rechtlicher Ebene gesehen, dass Kinderlärm eine natürliche Lärmquelle ist und keiner dagegen etwas tun kann.

Das einzige was dir bleibt, ist mit der Familie zu reden und sie auf die  Rücksichtnahme hinzuweisen, die im Mietvertrag steht. Auch gelten die in Deutschland üblichen Ruhezeiten, zu denen es Lärmfrei zu sein hat. Ab 22 Uhr hat Ruhe im Haus zu sein und daran haben sich alle zu halten.

Bitte deine Nachbarn auf Einhaltung des Mietvertrages.

Eine andere Sache ist, dass das Kleinkind bis Mitternacht unterwegs ist. Mitarbeiter des Jugendamtes sprechen da von einer Kindeswohlgefährdung. Mache deinen Nachbarn freundlich klar, wenn sich nicht ändert, du zur aller größten Not auch eine sogenannte Gefahrenmeldung ans Jugendamt schreibst. Diese kann durchaus zur Folge haben, dass das Kind aus der Familie genommen wird. Ich denke, zumindest diese Androhung versteht auch die spanische Familie und wird versuchen zukünftig ruhiger zu sein. Solltest du auf taube Ohren stoßen, wird dir nur noch dieser, sehr sehr unschöne, Weg bleiben.

Ich bin seit einem Jahr am hadern mit mir, ob ich diesen Weg bei meinen Nachbarn gehe, aber ich scheue mich extrem davor, weil ich weiß, dass das Jugendamt auch sehr gerne komplett überspitzt reagiert und kriminelle Machenschaft in diesem Amt auch an der Tagesordnung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:54

das Problem besteht aber darin, daß die Familie kein Wort Deutsch spricht. ich habe schon mehrfach bei denen geklingelt und freundlich darum gebeten, etwas Rücksicht zu nehmen, habe alles versucht, denen das irgendwie zu " erklären " - aber sie verstehen es nicht, sie wissen nie, was mein Anliegen ist ( oder sie tun so, als wüssten sie es nicht ). Ich werd echt noch wahnsinnig mit denen. die sprechen ja auch kein Wort Englisch.

0
Kommentar von KaeteK
15.01.2016, 17:57

Eine andere Sache ist, dass das Kleinkind bis Mitternacht unterwegs ist.
Mitarbeiter des Jugendamtes sprechen da von einer Kindeswohlgefährdung.
Mache deinen Nachbarn freundlich klar, wenn sich nicht ändert, du zur
aller größten Not auch eine sogenannte Gefahrenmeldung ans Jugendamt
schreibst.

Ich glaube kaum, dass das Jugendamt das auch so sieht. Man merkt das ihr keine Kinder habt. lg

2

Dann hast Du jetzt hoffentlich das Problem mit dem Musiker nicht mehr, der Dich noch im Oktober und im Dezember sehr nervte. Ich rechne mal nach: Seit 6 Monaten wohnen die Spanier im Haus. Also seit ca. Juli. Im Oktober und Dezember störten sie noch nicht, denn da wurde der Krach offenbar vom Musiker im Haus übertönt. Dieser ist offenbar jetzt leise und jetzt hörst Du das Kind der spanischen Familie... Irgendwie unglaublich!

Du meinst, mit der Mietzahlung hast Du das Recht auf absolute Ruhe?

Dann frag mal die vielen, die an lauten Straßen, über Gaststätten, an Eisenbahngleisen, in Einflugschneisen usw. wohnen.

Du arbeitest im Schichtdienst und willst nachmittags absolute Ruh haben?

Dann wohnst Du im falschen Haus. Das beste für Dich wäre ein Zweifamilienhaus, das von sehr alten Leuten bewohnt wird oder aber ein kleines Einfamilienhaus in einer ruhigen Wohnsiedlung abseits von Hauptstraßen, Eisenbahnlinien und Einflugschneisen. Achte bei der Suche darauf, dass die Häuser alle so ab ca. 60er bis max. 90er Jahre gebaut wurden. Meist gibt es in solchen Siedlungen kaum kleine Kinder, denn die Kinder der Eigentümer sind längst erwachsen oder in einem Alter, wo sie entweder fleißig lernen oder ihre Freizeit eher vor ihrem Computer oder mit ihrem Smartphone verbringen. Noch besser dran bist Du in einem Kurort, wo sowieso jeder aufgefordert wird, sich ruhig zu verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoert sich eher nach falsch gedaemmten Laminat ueber dir an. Meine Mutter hatte das jahrelang, egal ob die Nachbarn Kinder hatten oder nicht, und erst seit das Laminat rausgenommen wurde, hat sie Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, solange das Kind laut ist - und nicht einsehen kann das es DICH stört - kannst du gar nichts machen.

Aber wenn die Eltern Möbelrücken spielen dann schon.

Ein Kleinkind wird dazu wohl kaum im Stande sein.

Vielleicht kannst du auch mal sagen das DU darunter leidest. Kommt immre besser als IHR seid zu laut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:31

würde ich ja gerne. es ist ja ein sehr nettes Ehepaar, leider gestaltet sich die Kommunikation schwierig, da beide kein Wort Deutsch verstehen.....

0

da sie leider kein Wort Deutsch verstehen, auch kein Englisch....

1. Hier bei gutefrage die Frage einstellen ob jemand Dir einen kurzen Text Text übersetzen kann, den Du dann der Nachbarin geben solltetst.

2. Jemanden im Bekanntenkreis fragen der spanisch spricht.

3.Selber den Text mit Hilfe von Google verfassen.

meine Vermieterin meint, da könne sie nichts tun.

Sollten die Störungen über Zimmerlautstärke sein, bzw. nach 22 Uhr, dann muss die Vermieterin reagieren, wenn man schriftlich den Mangel per Einwurfeinschreiben unter Fristsetzung zur Abhilfe auffordert.

Ab nachweislicher Kenntnisssetzung darf man angemessen die Miete mindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
14.01.2016, 21:57

Nicht wegen einem Kleinkind, das im Haus wohnt.

2

Das was du als Möbelrücken empfindest ist wahrscheinlich eher spielzeugkisten verschieben, oder sonst irgendetwas harmloses.
Wir wohnen in einem Haus aus 1971 und wenn meine Kleinkinder oben spielen hört sich das an als ob die das Haus abreißen aber sie spielen ganz harmlos mit ihren Spielsachen und rennen ein bisschen. Da wirst du wahrscheinlich nicht auf Verständnis stoßen bei der Familie. Du könntest versuchen es Ihnen zu erklären oder mal ein Elternteil zu dir in die Wohnung einladen damit sie hören wie laut das Spiel ihres Kindes ist.
Allerdings ist die Uhrzeit nicht in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:37

die Familie ist ja wirklich sehr, sehr nett und freundlich und ich habe bereits mehrfach verzweifelt versucht, denen klarzumachen, daß das auf Dauer nervig und auch zu laut ist und das ich auch ein Recht auf Ruhe habe. die wissen nie, was ich meine, da sie leider kein Wort Deutsch verstehen, auch kein Englisch....

0
Kommentar von NicoleU
14.01.2016, 19:46

Na wenn sie nichts verstehen dann würde ja erst recht das hinhören in deiner Wohnung helfen.
Viel Glück dabei

0

"Wer die Umstände nicht ändern kann, versuche seine Einstellung zu ändern."  Dieser Spruch kam mir immer so feige vor und doch ist es die einzige Möglichkeit in Situationen wie deiner.

Statt dich hinein zu steigern und nur noch auf die Geräusche zu horchen, empfehle ich dir, dich mit einem Mantel an Gleichgültigkeit zu umgeben. 

Tatsächlich ist es so, dass viele Menschen sehr viel Lärm in ihren Wohnungen ertragen müssen - Strassen, Züge, Flugzeuge, Rasenmäher, Schulen, Kirchenglocken, Schafglocken - die Liste lässt sich unendlich fortsetzen.

Mit den meisten Lärmquellen finden sich die Leute gewöhnlich ab, weil sie ihn als unabänderlich betrachten. Tja, kann man nichts machen.

Genau so kannst auch du dich an den Kinderlärm gewöhnen, indem du einfach sagst, ist halt so, kann man nicht ändern. Du wirst sehen, plötzlich hörst du es gar nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:57

Ich, als Mieter zahle jeden Monat Miete !

und dann setze ich voraus, daß es in meiner Wohnung jeden Tag rund um die Uhr ab-so-lut ruhig ist ! Kinderlärm macht mich sehr aggressiv

0

Nichts. Kinderlärm ist zu tolerieren, so sieht es aus.

Du könntest die Eltern bitten, das Kind ab 22 Uhr ruhiger zu halten, trotzdem müssen sie es nicht. Aber wenn man nett bittet, kann man schon Mal Erfolg haben.

Etwas anderes bleibt dir nicht übrig aber du wolltest ja eh umziehen, dann hat sich das erledigt.

Bis dahin, nett bleiben, dann nimmt man Rücksicht auf dich. Und nächstes Mal direkt in eine DG Wohnung ziehen, da ist es ruhiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordpark16
19.01.2016, 20:37

Und nächstes Mal direkt in eine DG Wohnung ziehen, da ist es ruhiger.


Bloß nicht unters Dach- schonmal das klappern der Dachziegel im Herbst mitbekommen?..^^

1

Sprech einfach mal mit den Eltern, gehe einmal davon aus das die wenigstens ein wenig Deutsch sprechen.

Alerdings weiß ich aus eigener Erfahrung das die andere Lebensgewohnheiten haben. In Spanien wird zum Beispiel in manchen Regionen erst um 22:00 Uhr zu Abend gegessen und zwar mit Kind und Kegel. Also eine andere Lebensweise als bei uns und es geht da auch sehr Lautstark zu, eben auch Kindergeschrei. Denk mal drüber nach. Andere haben Hunde in der Wohnung die bei jeden kleinen Geräusch anschlagen ist auch nicht gerade angenehm. Also such das Gespräch mit den Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 20:02

ein " wenig " ???? die sprechen höchstens 3 Wörter Deutsch, das ist ja das Problem. eine Kommunikation ist nahezu unmöglich. jedesmal, wenn ich versuche, mit denen zu sprechen, tun sie so, als wüssten sie nicht, was ich meine  :(

0

Du kannst ein Lärmprotokoll machen - vielleicht einfache Messungen dazu und dann die Miete nach Ansage entsprechend mindern.

Der Vermieter kann nichts gegen den Kinderlärm  machen, muss aber deine Minderung hinnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du arme.  Mir geht es ähnlich und ich könnte wahnsinnig werden. Hast du mit den Eltern des Kindes schon mal gesprochen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
26.01.2016, 18:18

ich bin männlich  ;)  ja, schon mehrfach - zumindest habe ich es versucht, aber es sind Spanier und die tun so, als würden sie kein Wort verstehen

0
Kommentar von seppi89
26.01.2016, 23:37

Sorry.  Du armer . Dann musst du echt den Vermieter  oder die Hausverwaltung informieren.  Denn kinderlärm ist zwar "zumutbar" aber auch nur mit Maß und ziel

0

bist du denn den ganzen Tag daheim, weil du schreibst "ununterbrochen"?

Deine Vermieterin kann schon was machen, ab 22 Uhr ist das Ruhestörung u. das Kind gehört abends ins bett, wie alt ist es denn ca.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:35

ab 22 Uhr Ruhestörung ? und nachmittags ? ich habe Schichtdienst und will nachmittags mneine absolute Ruhe haben und nicht dauernd das Getrampel von dem Kleinkind hören

0
Kommentar von Nessza
14.01.2016, 19:36

Ein Kind kann keine Ruhestörung begehen. Es kennt diese Regel nicht und ist auch nicht fähig sie zu befolgen.

"Kind gehört ins bett":
1. ist das sache der Eltern
und 2. wenn ein kind nicht schlafen will, dann will es nicht. Ganz einfach.

3

Hast du denn schonmal mit der Familie geredet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:33

ja, aber das bringt nichts. die Kommunikation ist äusserst schwierig, da beide kein Wort Deutsch verstehen

0

Natürlich kannst du etwas tun. Wenn deine Vermieterin meint, dass es nicht so ist, dann ist sie am falschen Dampfer. Lese dir mal die Mietbedingungen durch, ab wann es sich um Ruhestörung handelt - ich meines es wäre 11:00 h.

Wenn diese Zeiten nicht eingehalten werden, kannst du diese Familie wegen Ruhestörung anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WosIsLos
14.01.2016, 19:27

22:00

0
Kommentar von Georg63
14.01.2016, 19:34

Kinderlärm muss man rund um die Uhr dulden

2
Kommentar von Nessza
14.01.2016, 19:34

Es ist ein kind und bei kinderlärm gelten besondere regeln, da diese noch nicht wissen können, wann sie ruhig sein "müssen"

3
Kommentar von vanillakusss
14.01.2016, 21:54

Falsch. Kinderlärm muss man hinnehmen.

Die Wohnung soll nicht als Spielplatz genutzt werden aber bei dem Wetter, sind die Kinder viel zu Hause, dann muss man mit dem Krach leben.

Ruhestörung ist etwas komplett anderes.

4

"und dann setze ich voraus, daß es in meiner Wohnung jeden Tag rund um die Uhr ab-so-lut ruhig ist ! Kinderlärm macht mich sehr aggressiv"

Ahja, das kommt mir bekannt vor - futureworld - ;-)) kannst du den Lärm
nicht mal aufnehmen und den Eltern vorspielen, damit sie überhaupt verstehen, was du meinst?

Kleinkinder - wie alt ist das Kind überhaupt? - sind halt sehr bewegungsfreudig und meistens auch laut. Aber es schläft doch nachts und am frühen Nachmittag. Rund um die Uhr-Ruhe kannst du nicht verlangen.

Du bist arbeitslos und den ganzen Tag zu Hause??? Dann richte du doch deine Schlafenszeit danach und penn, wenn das Kind auch ruhig schläft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
20.01.2016, 16:38

ich bin nicht arbeitslos !!!! und diese Göre schreit ja jederzeit, auch gelegentlich nachts - und dann fast 1 Stunde lang. ich verstehe nicht, warum die Mutter nicht in der Lage ist, ihre Göre mal zu beruhigen ? das muss doch irgendwie möglich sein ! wenn ich umziehe, dann in eine Bude, wo im Umkreis von 100 Meter KEINE Kinder sind. das steht fest ! bei Kinderlärm ( egal welcher Art ) werde ich aggressiv

0

Vielleicht mal ansprechen darauf und bitten, dass sie zumindest ab 21 oder 22 Uhr ruhig sind, denn ab 22 Uhr sollte ja alles ruhig sein auch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
14.01.2016, 19:33

hab ich ja schon versucht, aber die beiden verstehen kein Wort Deutsch....sie wissen nie, was mein " Problem " ist

0

Was möchtest Du wissen?