Kleinkalibergewehr Grundstück

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab mal eben im IWÖ-Forum gestöbert. Dort schreiben einige Mitglieder, dass das schießen im eigenen Garten grundsätzlich nicht verboten ist. Man muss nur gewährleisten, dass die Geschosse den Garten nicht verlassen können und dass die Nachbarn nicht durch den Schusslärm gestört werden dürfen. Beides ist im Grunde praktisch unmöglich. Also ich würde da gar nichts riskieren. Geh doch lieber auf einen zugelassenen Schießstand, da hast du auch mehr Gesellschaft.

Generell darfst du laut deutschem Waffengesetz mit Waffen/Anscheinswaffen nur auf einem befriedetem, abgeschlossenem, Sicht geschützten und vom Staat zugelassenem Gelände schießen. Und sofern dein Garten nicht einfach paar Hektar groß ist, würde ich dort also keine Waffe benutzen, zumal anwohner oder zufällig vorbeikommende Personen das hören und ggf die Polizei informieren und wenn die angerufen werden und es wird gesagt, dass da jemand mit einer Waffe rumballert, hast du schnell mal ein sek Team im Garten.

Kleikalibergewehre gehören zur Gruppe "erlaubnispflichtig Waffen!" Für deren Besitz benötigt man zumindest eine Waffenbesitzkarte (WBK). Aber auch mit dieser ist das Schießen auf eigenem Grundstück verboten!!! Man darf eine erlaubnispflichtig Waffe lediglich auf seinem umfriedeten Grundstück führen! (siehe aktuelle Fassung des Waffengesetzes). Das Gen. "Schießen auf eigenem Grundstück" ist nur mit Waffen erlaubt deren Energie 7,5 Joule nicht übersteigt (F-Stempel im Fünfeck), bzw. deren Mündungsgeschwindigkeit 175m/s NICHT übersteigt! Übrigens - eine Druckluftwaffen mit einer sog. "Exportfeder" nachzurüsten ist ebenfalls strafbar! Der Besitz von Luftgewehr und Eortfeder ist legal, aber mit Einbau wird die Waffe erwerbsscheinpflichtig! Ich würde dem Besitzer empfehlen: Ganz schnell die Polizei anrufen und die Waffe abholen/sicherstellen lassen! Nicht selbst zur Polizei bringen! Dies zieht unweigerlich eine Anzeige wegen illegalem Besitz und Führen einer erlaubnispflichtig Waffe nach sich! Ob bei Anruf bei der Polizei automatisch eine Anzeige wegen illegalem Waffenbesitz erfolgt, hängt von den Beamten und der Situation ab! Es ist durchaus normal, daß man dann die Waffe los ist und noch ein Verfahren wegen illegalem Waffenbesitz an der Backe hat. U.U. kann es auch einer SEK Einsatz und Wohnungsdurchsuchung auslösen. Mal angenommen, die Waffe würde nur sichergestellt! Dann könnte man in einen Schützenverein eintreten und dort aktiv mitmachen. Im Verlauf kann man dort einen Sachkundelehrgang besuchen und eine Prüfung absolvieren! Frühestens nach einem Jahr Mitgliedschaft kann man dann eine WBK beantragen. Voraussetzung ist, daß man selbst keinen "Dreck am Stecken" hat, das erforderliche Alter hat und ZUVERLÄSSIG ist. Die Zuverlässigkeit wird durch die Behörde genauestens überprüft - die Überprüfung wiederholt sich regelmäßig. Wenn man dann der Waffenbehörde glaubhaft ein Bedürfnis (schriftliche Bestätigung des Schützenvereins) nachweist, kann man den privaten Besitz einer erlaubnispflichtigen Waffe beantragen! Zu beachten ist! Man muß der Behörde auch nachweisen, daß man diese Waffe dann auch sicher aufbewahrt (wird unregelmäßig von der Behörde durch "verdachtsunabhängige Kontrollen" vor Ort überprüft! Jeder Besitzer scharfer Waffen muß sich unbedingt darüber im Klaren sein, daß er damit eine hohe Verantwortung übernimmt. Mich erstaunt (und erschreckt) immer wieder, wie blauäugig unsere Menschen, vor allem Jugendliche, mit dem Problem "scharfe Waffen" umgehen! Die vorhergehenden Antworten sind z.T. völlig Gaga!!!

Wenn das Nachbarhuhn über mein Grundstück fliegt...

Darf man es dann abschießen? Denn es war ja schließlich im eigenen Luftraum... wie ist das allgemein mit dem schießen auf dem eigenen Grundstück? Eine Freundin meinte, man dürfe auf dem eigenen Grundstück schießen, wie man will, solange die Kugel das Grundstück nicht verlässt. Stimmt das? Und das mit dem Huhn? Danke :) keine blöden Kommentare bitte, ich hatte es sowieso nicht vor.

...zur Frage

Ist 9mm oder 5,56mm schlagkräftiger(Waffen)?

Welche Munition ist besser um Menschen/Tiere zu stoppen?

Anhand der Zahlen würde ich jetzt 9mm sagen, aber 5,56 wird doch hauptsächlich für Gewehre benutzt. Ist 9mm tortzdem schlagkräftiger? Welche empfehlt ihr?

...zur Frage

Darf man mit einer Paintball-Waffe schießen?

Darf man auf einem eigenen Grundstück mit einer Paintball-Waffe auf eine Zielscheibe schießen?

...zur Frage

Wie bringt man da einen Gewehrriemen an?

Hallo liebe Community und hallo Legister,

ich habe mir einen M1 Carbine gekauft. Der hat leider keinen Gewehrriemen und ich hätte gerne einen dran. Gibts ja auch oft zu kaufen. Aber wie soll man den da anbringen? Da fehlt in der Ritze doch irgendeine Stange, oder gibts da andere Riemen, als die, die ich bisher gefunden habe? (Weil hinten um die Schulterstütze würde funktionieren, aber fände ich eher ungewöhnlich) Und wenn da eine Stange fehlt, wie heißt die?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Darf der Nachbar (14) am WE mit seinem Mofa lautstarks Runden um unser Grundstück fahren?

Mein Nachbar hat einen 14Jährigen Sohn der am Wochenende stundenlang immer mit einer Art "Kindermotorad" um unser Haus rumfährt. Die Straße gehört uns natürlich nicht, es ist also nicht direkt unser Grundstück. Der Lärm ist aber so laut das man im Garten sein eigenes Wort nicht mehr verstehen kann. Nun weiß ich das Lärm bei Kindern so hingenommen werden muss. Aber ist ein 14Jähriger mit einem Mofa noch ein Kind? Ein Gespräch mit Ihm oder dem Nachbarn hat leider nichts gebracht.

lieben Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?