Kleingewerbeschein ohne steuerberater

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. Es gibt keinen Kleingewerbeschein ! Gewerbe ist Gewerbe.
  2. Anhand deiner deiner Frage merkt man, dass du selbst nicht genügend Kenntnisse hast, um deinen steuerrechtlichen Pflichten als Selbständiger nachzukommen. Das führt in der Regel dazu, dass du nicht alles in deiner Buchhaltung und Steuererklärung richtig machst. Das hätte wieder finanzielle Nachteile... Daher rechnen sich meist die Kosten für den Steuerberater. Mach doch mal eine Erstberatung bei einem Steuerberater. Der kann dir dann auch sagen, für wie viel Entgelt er dir diese Arbeit abnehmen würde.
  3. Natürlich kann dein Vater auch einfach zum Gewerbeamt gehen und ein Gewerbe anmelden. Dann bekommt er vom Finanzamt einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Den auszufüllen bekommt fast jeder hin. Dabei entscheidet man auch, ob man die sogenannte Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt. Das ist übrigens auch nicht für jeden Gewerbetreibenden sinnvoll. Da wäre schon wieder die Beratung durch einen Steuerberater sinnvoll. Sonst kann es am Ende des Jahres ein böses Erwachen geben.

Das was da kommt, kann man selbst ausfüllen.

Ein Steuerberater wird im jahr wohl so 500 bis 1000 Euro nehmen; kann auch etwas weniger sein, aber das Geld kann sich dein Dad echt sparen.

Ich hab meinen Gewerbeschein bei der Stadt ausgefühlt und das wars. Wieviel der Steuerberater im Jahr kostet hängt von der Leistung drauf an, die er erbringt. Du musst halt bei der Stadt eine Gebühr für die Bearbeitung zahlen.

Ich hab ein einziges Blatt ausgefüllt und es kostete nur auf dem Rathaus was.

Was möchtest Du wissen?