Kleingewerbe,mehr wie 17500 im ersten Jahr,was nun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du mehr als 17.500 Umsatz gemacht hast, wird nach Abgabe der Steuererklärung das Finanzamt dir wohl mitteilen, dass du nun (ab einem bestimmten Datum) umsatzsteuerpflichtig bist. Wenn du vorraussichtlich im laufenden Jahr unter dem Betrag liegst, kanst du das angeben und weiterhin Kleinunternehmer sein. Bis dahin mußt du wohl keine zusätzliche Steuer zahlen. Umsatzsteuer ist ja ein Durchlaufposten. Du schlägst sie auf deine Rechnungen drauf und führst sie ans Finanzamt ab. Bisher hast du das ja noch nicht getan. Gleichzeitig kannst du die Umsatzsteuer der Rechnungen aus deinen Kosten davon abziehen. Wenn du einen Steuerberater hast, frage nach, aber du kannst auch beim Finanzamt anrufen und dir Auskunft geben lassen.

6

Danke für deine Antwort,dass erste Jahr ist ja bei mir Anteilmäßig(7 Mon statt 12 Mon),also wäre ich mit meinen 16000 EUR drüber?MfG

0

Du wirst dann für das Finanzamt zum 1.1.2014 umsatzsteuerpflichtig. Und das auch m.w. Rückwirkend zum Zugang des Bescheids. aher solltest du dich schonml drauf vorbereiten, deine Buchführung und dein Rechnungsformular auf Umsatzsteuer anzupassen. Die Umsatzsteuervoranmeldungen wist du monatlich abgeben müssen. Hierzu solltest du einen Steuerberater fragen oder dich in das Programm "Elster" einfinden. Denn die kann nur noch elektronisch abgegeben werden.

Was möchtest Du wissen?