Kleingewerbe und Umsatzsteuer?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Umsatzsteuer-Anwendungserlass Abschnitt 19.5 Absatz 1:

Umsätze, die der Unternehmer vor dem Übergang zur Regelbesteuerung ausgeführt hat, fallen auch dann unter § 19 Abs. 1 UStG, wenn die Entgelte nach diesem Zeitpunkt vereinnahmt werden.

Buchen immer wenn der zahlungseingang kommt !

31

Die Vorschriften zur Umsatzsteuer gehen ohne Ausnahmeregelung eigentlich genau vom Gegenteil aus: ausschlaggebend ist der Zeitpunkt der Leistungserbringung. Für diesen speziellen Fall ist das ja auch konkret im Anwendungserlass zum Umsatzsteuergesetz geregelt.

1
2
@Helefant

ok cool also bleiben diese Umsätze USt frei. wie schauts denn aus wenn die Umsätze im ersten Quartal getätigt wurden, also Rechnung und Lieferung noch im ersten Quartal 2014 aber die Zahlung erst im 2. Quartal 2014 eingeht? führe ich die USt dann im 1. Quartal oder erst im 2. Quartal ab? hab auch die info erhalten, dass das datum des zahlungseingangs ausschlaggebend ist.

0

Umsatzsteuer teilweise frei

Hallo,

ich habe in den letzten Jahren keine Umsatzsteuer auf meine Rechnung geschrieben, da ich bis jetzt nicht über die 17.500 Euro Umsatz im Jahr gekommen bin (Kleinunternehmer) Doch in 2014 war der Umsatz höher. Ich habe Rechungen auf denen steht, dass meine Dienstleistungen dort von der Umsatzsteuer befreit sind und ich habe Rechungen, wo das nicht der Fall ist. Wenn ich die beiden Einkünfte trenne, komme ich bei keinem über 17.500. Zusammen jedoch schon. Muss ich dann die Umsatzsteuer trotzdem auf meine Rechungen machen, oder nur dort wo ich nicht befreit bin? Oder geht das noch als Kleinunternehmer?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen kann. Liebe Grüße

...zur Frage

Als Kleinunternehmer im Grafikdesign Umsatzsteuer zahlen?

Hallo,

vorweg: ich bin ein absoluter Anfänger auf dem Gebiet Steuern und Selbstständigkeit und Mathe war nie mein bestes Fach, also bitte um etwas Gnade ;-)

Ich überlege gerade mich als Kleinunternehmer im Bereich Grafik Design selbstständig zu machen und sitze vor dem steuerlichen Erfassungsbogen... da gibt es nun die Möglichkeit auch Umsatzsteuer auszuweisen. Und ich frage mich: Wie funktioniert das? Und macht das für mich auf lange Sicht überhaupt Sinn? (Meine Kunden werden überwiegend Privatpersonen sein)

Betriebsausgaben/Ivestitionen hätte ich zu Beginn wahrscheinlich mehr als ich an Umsatz mache, also erstmal schwarze Zahlen. Im Bereich Grafikdesign wäre eine erste Anschaffung z.B. einen Rechner.

Beispiel für 1. Monat: Ausgaben: Ich schaffe mir im ersten Monat einen Rechner an (z.B. 567€ + 133€ USt.= 700€).
Einnahmen: ich habe diesen Monat aber nur einen zahlenden Kunden mit 283,50€ + 66,50€ USt. = 350€ zu verbuchen.

Aus den Ausgaben ergibt sich eine Umsatzsteuer von 133€, die dann mit der Umsatzsteuer aus den Einnahmen gegengerechnet wird, oder? Also 133€ - 66,50€ = 66,50€

Ist das dann der Betrag, den ich vom Finanzamt zurückerstattet bekomme, wenn ich Umsatzsteuer ausweise? Bilanz für den Monat wäre dann also 283,50€ (Einnahmen) - 700€ (Ausgaben) + 66,50€ (USt. Verrechnung) = - 350 €

Und Bilanz ohne USt. Ausweisung: 283,50€ (Einnahmen) - 700€ (Ausgaben) = - 416,50€

Ist das so richtig? Oder habe ich gerade irgendwo einen Knoten? Hilfe!

...zur Frage

Wie führe ich Umsatzsteuer ans Finanzamt ab?

Hallo zusammen,

ich habe November 2013 meine eigene UG gegründet und heute meine erste Rechnung gezahlt bekommen.

Jetzt ist die Frage wie ich die USt. ans zuständige Finanzamt zahlen. Reicht es wenn ich das Geld auf das vom Finanzamt genannte Konto überweise und Steuernummer sowie das Wort "Umsatzsteuer" in das Feld "Verwendungszweck" eingebe?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Australier

...zur Frage

Umsatzsteuernachzahlung Kleinunternehmer 50000 Grenze überschreiten.

Hallo,

ich bin seit Januar 2014 Selbständig (Kleinunternehmer). Im Januar 2014 habe ich ca. 1.000 Euro Umsatz gemacht. Februar 2014 - ca. 1.500 Euro Umsatz. März - August 2014 ca. 17.000 Euro Umsatz.

Ich habe damit gerechnet, dass ich im Jahr 2014 die 50.000 Grenze nicht überschreite und als ich meine Verkaufspreise kalkuliert habe, ich bin davon ausgegangen, dass ich Umsatzsteuer im Jahr 2014 nicht zahlen muss.

Aber seit September 2014 meine Umsätze sind plötzlich hochgesiegten, so dass ich im Jahr 2014 insgesamt ca.100.000 Euro Umsatz gemacht habe. (davon ca. 35.000 Gewinn)

Bis ende Mai 2015 muss ich eine Umsatzsteuererklärung für Jahr 2014 abgeben und ca. 19.000 Euro Umsatzsteuer nachzahlen.

Das heißt, dass wenn ich jetzt 19.000 Euro Umsatzsteuer und ca. 5000 Euro Einkommensteuer zahle, ich habe im Jahr 2014 nur 11.000 Euro verdient? (916 Euro im Monat).

Für die erste 3 Monaten im Jahr 2015 habe ich eine Umsatzsteuervoranmeldung bereits abgegeben und Umsatzsteuer bezahlt.

Jetzt muss ich Umsatzsteuererklärung für das Jahr 2014 abgeben und 19.000 Umsatzsteuer nachzahlen. So viel Geld habe ich nicht. Einen Kredit als Selbständiger der nur 1 Jahr tätig ist ziemlich schwer zu bekommen. Ich habe auch gelesen, dass FA keine Ratenzahlung des Umsatzsteuers erlaubt. Ich habe bereits versucht bei 5x Banken einen Kredit zu nehmen - kein Erfolg. Obwohl ich keine negative Einträge im Schufa habe.

Gibt es eine Lösung für die Kleinunternehmer, die im ersten 3/4 Viertel ziemlich kleine Umsätze machen und mit Umsatzsteuer nicht rechnen und dann plötzlich in den letzten Monaten doppelt mehr Umsatz machen und die 50000 grenze überschreiten?

Was kann man überhaupt in meiner Situation machen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Eugen

...zur Frage

Umsatzsteuer bei Schulungsrechnungen

Hallo an Alle, wir bieten Schulungen an. Wie ist denn die korrekte Rechnungsstellung, bei ausländischen Kunden? Muss die Rechnung mit USt. oder ohne USt. berechnet werden? Der Schulungsort ist in Deutschland der Kunde in EU oder Drittland.

Vielen Dank für Eure Antworten.

LG Manfred

...zur Frage

Umsatzsteuer von Rechnung vom Finanzamt wiederholen?

Bin selbständig und kann mir von Rechnungen die Umsatzsteuer ziehen.

Wenn ich nun von einem PRIVATEN Ebay-Verkaufer ein Gerät (10 Tage alt) mit Rechnung vom Ursprungshändler (wo er als Käufer draufsteht) kaufe, und er mir ein Schriftstick dazugibt, wo er bestätigt, dass er das Gerät für mich gekauft hat, darf ich mir dann auch die Ust ziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?