Kleingewerbe und Kindergeld Anspruch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst mal gilt hier Punkt g) in dem Link hier:

www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Anspruchsvoraussetzungen.html

Genaueres hierüber unter DA-FamEStG (Dienstanweisung Familieneinkommensteuergesetz) Abschnitt DA 63.3.6 (Seite 47):

(2) 1Eine Behinderung führt nur dann zu einer Berücksichtigung nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 EStG - ohne altersmäßige Begrenzung -, wenn die Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist (siehe aber Übergangsregelung in § 52 Abs. 40 Satz 8 EStG). 2Die Altersgrenze gilt auch, wenn das Kind früher gesetzlichen GWD oder ZD leistete (BFH vom 2.6.2005 – BStBl II S. 756). 3Außerdem muss das Kind nach den Gesamtumständen des Einzelfalles wegen der Behinderung außerstande sein, sich selbst zu unterhalten. 4Die Behinderung selbst muss zwar vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten sein, nicht jedoch die Unfähigkeit, sich selbst zu unterhalten. 5Dem Kind muss es objektiv unmöglich sein, seinen gesamten notwendigen Lebensbedarf durch eigene Mittel zu decken. 6Ist das Kind trotz seiner Behinderung in der Lage, z. B. aufgrund hohen verfügbaren Einkommens, selbst für seinen Lebensunterhalt zu sorgen, besteht kein Anspruch auf Kindergeld (siehe hierzu DA 63.3.6.4).

Hallo nochmal Rob19842,

wegen deiner Lohnsteuer: Du hast ein Jahresbruttoverdienst von 850 € x 12 = 10.200 € und zahlst damit als lediger noch keine Einkommensteuer! Je nach Grad der Behinderung hast ja noch weitere Freibeträge in deiner Einkommensteuererklärung, z.B. bei einem GdB von 75% wären dies 1.060 € !

Wie die Einkommensituation mit deiner selbsständigen Tätigkeit zusätzlich zum Jahres-Bruttolohn auswirkt, kann ich so nicht beurteilen. Du solltest nur den Satz nicht ausser Betracht lassen, welcher für das Kindergeld mit ausschlaggebend ist: Außerdem muss das Kind nach den Gesamtumständen des Einzelfalles wegen der Behinderung außerstande sein, sich selbst zu unterhalten!

Nähere Infos siehe auch in dem Link hier:

www.arbeitsagentur.de/nn_26198/Navigation/zentral/Buerger/Behinderungen/Behinderungen-Nav.html

EinKünfte und Bezüge sind seit dem 1.1.12 nicht mehr relevant für den Kindergeldanspruch.

0

mich wundert dass die überhaupt noch Kindergeld bekommen.

Bei Behinderung gibt es keine Altersgrenze für's Kindergeld.

0

Was möchtest Du wissen?