Kleingewerbe und Anstellung

2 Antworten

Hallo,

Dein Gesamteinkommen aus dem Jahr 2014 unterliegt der Besteuerung, war ich also bis Mitte des Jahres unter der Einkommensteuergrenze, habe aber diese im zweiten Halbjahr überschritten wird eben das Einkommensjahr gerechnet.

Als Beispiel sagen wir € 5.000,-- bis Juli und € 15.000,-- bis Dezember, das würde ein Gesamteinkommen von € 20.000,-- in 2014 ergeben.

Kleingewerbe und Anstellung

Vorab: Es gibt keine Kleingewerbe!

Was bedeutet das nun für meine Steuererklärung?

Du hast Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit (§ 19 EStG) und Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 15 EStG).

Muss ich damit rechnen, dass ich für das gewerblich Erwirtschaftete nun noch Steuern nachzahlen muss?

Wenn der Lohnsteuerabzug aus der Anstellung nicht ausgereicht hat deine Einkommensteuerschuld zu decken, dann kann das passieren.

Oder ist der Freibetrag immer drin, auch wenn man zusätzlich angestellt ist?

Der Freibetrag bezieht sich auf das zu versteuernde Einkommen, nicht auf die einzelnen Einkünfte. Dies gilt es durch die Einkommensteuererklärung zu ermitteln.

Was möchtest Du wissen?