Kleingewerbe mit Nähen geplant - wer kann mir Tipps geben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schneiderei ist ein zulassungsfreies Handwerk (siehe Anlage B zur wO). Du brauchst also keinen Meisterbrief oder ähnliches, musst dich allerdings in die Handwerksrolle eintragen lassen.

Danach gehst du zum Gewerbeamt und meldest ein Einzelunternehmen an. das Gewerbeamt informiert dann das Finanzamt, das dir einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung schickt. da kreuzst du die Kleinunternehmerregelung an, damit du von deinen Kunden keine MwSt erheben und an das Finanzamt abführen musst. Da geht bis zu einem jährlichen Umsatz (im ersten Jahr) von bis zu 17.500 Euro. dann kann es losgehen.

Am Ende des Jahres machst du die Einkommensteuererklärung mit Einnahme-Überschuss-Rechnung aus dem Gewerbe. Für etwaige Nachzahlungen solltest du schon zuvor immer ca. 20-25 % des Gewinns zur Seite legen.

Kaktus06 02.09.2013, 12:47

Vielen Dank für die Infos!

0

Was möchtest Du wissen?