Kleingewerbe Internetseiten erstellen (wir sind zwei Jugendliche) - was müssen wir da alles anmelden (Gewerbe, Steuern usw.)? Über Eltern laufen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt keine Kleingewerbe, also trainiere dir an jedes mal wenn du das Wort benutzen willst, deinen Kopf mit voller Wucht gegen die Wand zu schlagen.

Nach spätestens 2 mal hört das auf.

Anyway, ihr seid minderjährig also könnt ihr erstmal kein Gewerbe anmelden.

Ihr braucht das Einverständnis eurer Eltern und die Zustimmung des Familiengerichts als Vormundschaftsgericht. Dies kann euch für den Rahmen der Geschäftstätigkeit die volle Geschäftsfähigkeit zusprechen. Dann haftet ihr aber auch volle Pulle für alles was im Rahmen der Geschäftsausübung passiert.

Das Gewerbe wird angemeldet, ihr wärt eine GbR.

Steuern ist ein umfangreiches Thema. Es gibt 3 relevante Steuerarten die euch tangieren können:

  • Umsatzsteuer (der gemeine Pöbel sagt Mehrwertsteuer)
  • Einkommensteuer
  • Ggf. Gewerbesteuer

Da ich aber keinen Komplettroman dazu schreiben will, kann ich euch nur raten, macht euch schlau zu den Begriffen und sucht einen Steuerberater auf.

Dann können noch Sachen interessant werden wie

  • Status in der Krankenversicherung,
  • evtl. Rentenversicherungspflicht,
  • Berufsgenossenschaft,
  • IHK
  • gewerbliche Versicherungen (Betriebshaftpflicht, Betriebsinhalts- und Unterbrechung).

Da du keine Angaben dazu machst was genau für ein Gewerbe ausgeübt werden soll, lässt sich dazu auch nichts näheres schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
teafferman 17.07.2017, 22:28

Aha. Und wann wurde das umsatzsteuerbefreite Kleingewerbe steuerrechtlich abgeschafft? Link bitte. 

0
kevin1905 17.07.2017, 22:32
@teafferman

Die Kleinunternehmerregelung des UStG (§ 19 Abs. 1) hat nichts damit zu tun ob ein Gewerbe ausgeübt wird. Ferner ist dies keine Befreiung sondern eine Nichterhebung.

Umsatzsteuerfrei sind Leistungen und Waren nach § 4 UStG und zwar unabhängig davon ob KU oder regelbesteuert.

Ein Freiberufler kann sowohl Kleinunternehmer als auch Regelunternehmer sein, ein Gewerbe hat er aber nicht.

Ein Gewerbetreibender kann regelbesteuert sein, aber nur umsatzsteuerfreie Waren und Dienstleistung anbieten.

¿Comprendes?

2
kevin1905 20.07.2017, 17:08
@teafferman

Auf den Seiten steht nichts anderes als ich geschrieben habe :D

0

https://www.gruenderlexikon.de/checkliste/gruenden/gewerbeanmeldung/gewerbe-eroeffnen-minderjaehrige/

Lese diese Informationen bitte genau durch. Und wenn es eine digitale Sache ist, dann nutzt gründer.de. Da findet Ihr alle nötigen Fachmenschen. Vor allen Dingen welche, die keine Schablonen im Kopf haben, solche Aufgabe gewohnt sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kevin1905 17.07.2017, 22:33

Imperativ singular von lesen ist übrigens "lies!".

1
teafferman 17.07.2017, 22:35
@kevin1905

Drucke es gerne aus und wische Dir was damit ab. 

Denn ob es Dir gefällt oder nicht:

In diesem Staat ist es immer noch erlaubt, dass sich Menschen auch schriftlich so ausdrücken, wie es ihrer Persönlichkeit entspricht. Und ich fordere nun mal mit lese auf und nicht mit lies. 

Genau dieser Grundsatz gehört mit zur Deutschen Rechtschreibung. Wenn Du also schon tönst, dann solltest Du ihn auch kennen. 

0
PatrickLassan 18.07.2017, 07:33
@teafferman

ich fordere nun mal mit lese auf und nicht mit lies.

Dann machst du etwas falsch.

1
kevin1905 18.07.2017, 14:38
@teafferman

Schreib mal einen Aufsatz und leg dem einem Deutschlehrer vor, der wird dies als Wortfehler rot markieren.

Bist du böse weil dein Kommentar zu meiner Antwort Schrott war?

Ist halt so, komm drüber weg. :o

1
teafferman 20.07.2017, 15:33
@kevin1905

Ich schreibe hier keinen Aufsatz. Denn ich bin hier nicht in der Schule. Ist Dir sicherlich nicht aufgefallen. Mir beurteilt auch kein Deutschlehrer. Und wenn, dann erwarte ich von einem solchen Menschen, dass er die Neue Deutsche Rechtschreibregelung vollumfänglich beherrscht. Was Du ebenso wenig tust wie Du geltendes Recht kennst. 

Teilwissen ist schlicht halber Kram und nutzlos, wenn nicht oft genug schädlich. 

0
kevin1905 20.07.2017, 17:00
@teafferman

Wenn man keine Ahnung hat und sich dennoch aufspielt, Kollege das ist peinlich.

Ich habe die Rechtsquellen genannt, bestätigt von den Steuerexperten der Community.

Verben zu konjugieren fällt in den Bereich der Grammatik nicht der Ortographie.

Ist es so schwer einfach zu akzeptieren oder einzugestehen dass dein Kommentar zu meinem Beitrag kappes war und das dein weiteres Gebähren hier einfach nur peinlich ist?

Move on already. :D

0
teafferman 20.07.2017, 17:03
@kevin1905

Kindchen, die Diskussion wurde zum Thema bereits vor über 10 Jahren im öffentlichen Raum für abgeschlossen erklärt von den Germanisten dieses Landes. Wirst Du nicht mitbekommen haben. Ist aber Dein Bier und nicht meines. 

Ok. Und nun such Dir doch einfach eine andere Person, um zu versuchen, Dich aufzuspielen. 

0

Da gibt es viele Infos im Netz - sollte doch für Euch kein Problem sein...?

http://www.lmdfdg.com/?q=gewerbe+minderj%C3%A4hrig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
VinArts 17.07.2017, 21:36

Geht eigentlich nicht speziell um das Gewerbe. Klar, auch um das, aber eher erst mal allgemein was alles benötigt wird wäre gut zu wissen. Trotzdem vielen Dank!

0
funcky49 17.07.2017, 21:37
@VinArts

Geht eigentlich nicht speziell um das Gewerbe

Das hattest Du aber gefragt..

0

Was möchtest Du wissen?