Kleingewerbe eröffnen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

um elektroarbeiten im auftrag von kunden anbieten zu können, muss einer von euch einen meistertitel im elektrohandwerk haben und ihr müsst euren betrieb bei der zuständigen handwerkskammer anmelden. in ausnahmefällen wird die meisterpflicht aufgehoben, wenn eine vergleichbare ausbildung vorliegt. das entscheidet die zuständige HWK

Das Jobcenter stellt Kontakte zu den jeweiligen Fachleuten her; es gibt keine allgemeinen, bundesweiten Empfehlungen. Ein kompetenter Berater vor Ort überprüft Eure Chancen auf dem Markt.

Hi, ich selbst habe vor ca 5 Jahren ein Kleingewerbe (Büroservice und Dienstleistungen) eröffnet. Dies war (in Anbetracht der Umsatz- bzw. Gewinnhöhe eines Kleingewerbes) aber nur möglich, weil ich über meinen Mann krankenversichert war. Im Rahmen eines Kleingewerbes sich noch selbst kranken- und dazu noch rentenversichern (durch private Einzahlungen) wird sehr schwierig, da die freiwilligen Beiträge zu den vorgenannten Versicherungen äußerst hoch sind (allerdings altersabhängig). Daher muss monatlich schon ein ordentlicher Umsatz/Gewinn erfolgen, der dann aber den Status "Kleingewerbe" in Frage stellen könnte. Dies vorab.Der Ablauf war eigentlich ganz einfach: im Bürgeramt Gewerbe anmelden, Finanzamt kommt von selber und fragt nach voraussichtlichen Umsätzen, dementsprechend angeben, dass der jährliche Umsatz dem eines Kleingewerbe entspricht. Ich mache nun die Steuererklärung selbst, jährlich ist eine Einnahme-Überschuss-Rechnung abzugeben. Rechnungen sind zu erstellen mit dem Hinweis auf § 19 UStG ohne Berechnung der Mehrwert/ bzw. Umsatzsteuer, also Nettobeträge.Schwierig wird es erst, wenn man jemanden einstellen will oder muss (auch wenn nur auf Minijobbasis), dann erst Betriebsnummer beantragen, die Berufsgenossenschaft will auch Geld (Unfallversicherung), heißt, korrekt anmelden, korrekt abrechnen und korrekt Versicherungsbeiträge abführen.Das war´s eigentlich schon. Übrigens: einfach über Google "Kleingewerbe" eingeben, hier kommen fast alle erforderlichen Infos. Bei Fragen gerne zu weiteren Auskünften bereit.

DH, klasse Antwort ! HG DerMakler

0

Muss ich einen Eintrag im Handelsregister haben? Kleingewerbe

wir haben ein gewerbe eröffnet - gehe morgen zur bank um ein konto zu eröffnen. auch verschiedenen seiten habe ich gelesen das man dafür einen eintrag im handelsregister benötigt.

wir sind ein kleingewerbe aber nicht steuerbefreit.

...zur Frage

Arbeitnehmer und Kleingewerbe eröffnen,Wie ist das mit den Steuern?

Hallo, ich bin Arbeitnehmer und arbeite im Ausland bekomme also mein Lohn abzüglich der Sozialversicherungen überweißen meine Lohnsteuer muss ich in Deutschland am ende des Jahres bei der Steuererklärung nachzahlen. Bruttoeinkommen ca 32000 € Steuerklasse 3 Kinderfreibetrag 1 Davon sind aber Nachtzuschläge etc Steuerbegünstigt . Ca 80€ Lohnsteuer wären das im Monat zu bezahlen Würde gerne ein Nebengewerbe / Kleingewerbe eröffnen. Monatlicher Verdienst ca 600 € sprich 7200€ im Jahr. Von dieses 7200€ muss ich dann die Einkommensteuer bezahlen, richtig ? Wieviel wären das dann ? Ps. meine Frau arbeitet auf Geringfügig Basis.

Vielen Dank

...zur Frage

Privates oder geschäftliches Girokonto als Kleingewerbe?

Hallo ich stehe vor folgender Frage. Ich habe seit ca. 3 Jahren ein Kleingewerbe, aber langsam wird es auf meinem Privatkonto zu unübersichtlich. Deshalb würde ich gerne ein zweites Konto nur fürs Geschäft eröffnen. Als Kleingewerbler darf ich ja meine geschäftlichen Ein-und Ausgaben auf meinem privaten Konto tätigen. Aber darf ich auch ein neues Girokonto eröffnen und dort nur geschäftliche Transaktionen laufen lassen? Zudem habe ich mich nach ein paar alternativen Umgeschaut, und ein paar Banken gefunden, die ein kostenloses Geschäftskonto anbieten. Dies ist mir aber nicht so geheuer, da ich zum einen die Banken nicht kenne und zum anderen gerne bei einer größeren Bank ein Konto eröffnen wollen würde.

Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Kleingewerbe für Fahrservice

Hallo erst einmal zusammen ! Ich mache für eine Firma ein Fahrservice ( Kurierdienst und Fahrdienste ! Jetzt möchte ich wohl ein Kleingewerbe eröffnen und mich neben bei mit so etwas befassen , etwas fahren . Einige Leute fragen schon immer ob ich für diese fahren könnte aber ohne Gewerbe ! Mein Chef hat nichts dagegen , aber was müsste ich machen ? Gewerbe anmelden , Auto habe ich zum fahren , muß ich mich beim Kleingewerbe auch selber versichern ? Könnte mir vieleicht einer helfen bei den fragen ? Vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?