Kleingewerbe bei WebDesign von U18?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt nur Gewerbe und nicht kleingewerbe. Ob man hinsichtlich der Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer die Kleinunternehmer-Regelung nutzt oder auf sie verzichtet, entscheidet man erst nach Gewerbeanmeldung auf den Fragebogen des Finanzamts.

Gewerbeanmeldung unter 18 ist problematisch. Mehr dazu: http://klicktipps.de/gewerbe3.php#minderjaehrige

Wenn man sich wieder trennt, gibt es ebenfalls eine Menge Probleme. Eventuell besser: Jeder macht sein eigenen DIng und man schreibt sich für Zuarbeit ggf. Rechnungen

Mit dem Umsatz hat das nichts zu tun. Entscheidend ist, dass ihr es auf Dauer anlegt (Werbung) und eine Gewinnerzielungsabsicht habt. Ob sich diese Absicht erfüllt ist egal.

Wenn ihr das zusammen machen wolltet, müsstet ihr eine GbR gründen und beide das Gewerbe anmelden. Da ihr aber noch nicht voll geschäftsfähig seit, könnt ihr ohne Zustimmung des Vormundschaftsgerichts kein Gewerbe anmelden, weil ja eure Verträge unwirksam wären. Und diese Zustimmung vom Gericht ist sehr schwer zu bekommen. also macht das nur als "Freundschaftsdienst" im Bekanntenkreis und wartet bis ihr 18 seid.

Was möchtest Du wissen?