Kleingewerbe bei ALG II - Krankenkassen und Rentenversicherungskosten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du ALG II beziehst und einer selbständigen Arbeit nachgehst, bekommst Du im Idealfall Einstieggeld, also einen Zuschuss zum ALG II dazu. Das ist aber selten.

Häufiger ist der Fall, dass man Dich ein Jahr arbeiten lässt, um zu beweisen, dass Dein Betrieb lebensfähig ist.

Dazu musst Du eine Vorschau in Form der Anlage EKS einreichen, mit erwarteten Umsätzen und Kosten. Die Einkünfte werden, wie bei abhängigen Beschäftigten auch, auf Dein ALG II angerechnet. Das ALG II läuft aber eben in der berechneten Form weiter. Also bist DU auch krankenversichert. 

Nach ablauf von 6 Monaten musst Du dann in der Anlage EKS nachträglich zeigen wie es wirklich gelaufen ist und schon vorher im Folgeantrag die Vorausschau für die zweiten 6 Monate geben.

@ technoloewe

Das solltest du mal mit dem Amt besprechen, wie das bei ALG II funktioniert.

Was möchtest Du wissen?