Kleingarten pachten - Erde graben

5 Antworten

Nein, so etwas wie ein Keller, etwas anderes ist ja nicht, was Du vorhast, ist nirgends erlaubt.

Dazu bräuchtest du die Genehmigung des Kleingartenvereins bzw. des Verpächters und die wirst du wohl kaum bekommen. Es geht in einem Garten nicht darum Rambo zu spielen und das Grundstück zu unterhöhlen!

es ist mir nur wichtig das alles sicher ist

gäbe es keine Diebe wäre ich mit einen kleiner Hütte vollkommen einverstanden, mir geht es bei der Idee eine art Bunker unter der Erde zu graben nur weil da sicher alles wäre vor Diebe und keiner würde auf die Idee kommen dass da unten ein Bunker ist

0
@Wilderei

Das würdest du nicht genehmigt bekommen und würdest du das auf deinem eigenen Grundstück planen, dann müsstest du eine Baugenehmigung haben und das ganze von einem Architekten planen und von einer Fachfirma ausführen lassen müssen. Der Aufwand und die Kosten wären immens. Da würde ich doch vorziehen, nichts Wertvolles im Gartenhaus zu lagern, wäre auf jeden Fall einfacher und billiger.

0

Ich denke, diesen Gedanken solltest du verwerfen. Ein Kleingarten ist dafür nicht gedacht, sondern zum Anbau von Obst und Gemüse und zur Erholung.

gibt es eine ähnliche Alternative in der mein Gedanke in Realität umsetzen kann?

0
@Wilderei

Nicht wirklich. Es ist zwar richtig, dass Kleingartenanlagen gern mal Ziele von Einbrüchen sind, aber deshalb sollte man seinen Garten doch nicht zur Hochsicherheitszone erklären.

Ich hab schon über 10 Jahre meinen Garten, bei uns gab es noch keine Einbrüche. Und wenn, ist das über die Versicherung abgedeckt, denn jeder sollte für seine Laube eine Versicherung haben.

Wenn du dir also einen Garten zulegen möchtest, dann buddle nur zum Zwecke des Unkrauthackens oder des Umgrabens tiefer in der Erde, hm?

Und in einem Garten sollten auch keine Wertsachen untergebracht sein, die auf Diebe anziehend wirken.

0
@touchyourheart
Ich hab schon über 10 Jahre meinen Garten, bei uns gab es noch keine Einbrüche. Und wenn, ist das über die Versicherung abgedeckt, denn jeder sollte für seine Laube eine Versicherung haben.

aber was wenn ich da wichtige Dokumente oder Essensvorrat habe, denn ja ich hatte eigentlich vor in meiner Grube ein Essensvorrat für schlimme Zeiten aufzubewahren und in der kleinen Hütte sind die wohl kaum sicher

gibt es nicht irgendeine Möglichkeit wie ich einen kleinen Raum unter der Erde kaufen oder pachten kann bzw. ein Grundstuck und dann ist es mir erlaubt unter der Erde so und so viel zu graben?

0
@Wilderei

Was bitte sollen wichtige Dokumente in einem Garten? Willst du da wohnen? Das ist eh nicht erlaubt.

Und Essen braucht man auch nicht im Garten horten.

Für schlimme Zeiten? Hast du irgendwie eine Endzeitphobie oder was soll ich mit darunter vorstellen?

Viele Gärten sind auch unterkellert. Kann aber bei Hochwasser auch zum Problem werden.

Es ist definitiv nicht erlaubt, in einem Pachtgarten sowas zu machen. Davon abgesehen: Wie wölltest du es erklären, wenn Gartennachbarn dich fragen, ob du einen Atombunker anlegen willst, wenn du ein Loch buddelst, was größer als einen Meter breit und tief ist?

0
@touchyourheart

weißt du wie es erlaubt sein könnte

könnte man evtl. sich erlaubniss holen ein ca. 9 qm höhe 2 meter raum unter der Erde zu bauen

0
@Wilderei

Es ist nicht erlaubt, fertig.

Wenn du dir einen Bunker bauen willst, musst du dir ein Grundstück kaufen, dann kannst du dich dann bis nach China durchbuddeln, wenn du willst.

0
@Wilderei

Finde lieber für dich heraus, warum du an dieser Idee festhältst.

Oder ist deine Frage eine Langeweile-Frage? Scheint fast so, denn auf so eine Idee kommt eigentlich keiner.

0
@touchyourheart

Nein

ich weiß warum ich an diese Idee festhalte

denn ich möchte ein sicheres Gebiet haben in dem Fall der unter der Erde liegende Raum, in dem ich Sachen lagern kann z.B. auch wichtige dokumente und ich somit sicher gehen kann dass nicht geklaut wird

0

Grundstück aufschütten auch wenn die Nachbarsgarage dann im Dreck steht?

Hallo,

unser Grundstück liegt 80cm höher als das des Nachbarn. Wir sind beide in der Bauphase.

Am seitlichen Rand meines Grundstücks klafft ein 60cm breiter und 80cm tiefer "Graben" da dort die Garage des Nachbarn steht. (Die Garage liegt also 80cm unter meinem Grundstück). Die Garage von Ihm ist unten nicht gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Ich möchte aber nun die 80cm aufschütten um meine volle Grundstücksbreite ausnutzen zu können, da ich den Platz jetzt brauche, weil wir ein Gerüst aufbauen müssen und Material dort abstellen müssen. Da brauchen wir jeden Centimeter.

Laut Bebauungsplan ist das gar kein Problem, aber dann würde halt die Garage des Nachbarn 80 tief in der Erde stehen.

Ich hänge ein Schematisches Bild an, daraus wird es klar.

Der Nachbar macht aber Stress - Ich dürfte das nicht. (Grundstück ist in Südbayern). Aber es ist doch mein Grundstück ?!

...zur Frage

Kann man einen Atomkrieg überleben?

Hey, ich interessiere mich schon lange für solche gefährliche Sachen wie z.b Bomben, Krieg, Katastrophen... Und das alles ist ja nie wirklich ausgeschlossen, dass sowas in Deutschland passieren könnte.. Deswegen hat meine Familie in unserem Keller einen kleinen Bunker errichtet.. (Essensvorräte, Wasser, Matratzen, warme Sachen...) aber es ist eben nur ein Keller und dir Vorräte reichen für unsere sehe große Familie höchstens für 2 und halb Monate.. Meine Eltern sagen, wenn ein Atomkrieg ausbrechen würde, würde sowieso niemand eine Chance haben, aber versuchen kann mans ja.

Was sagt ihr, kann man eine Atombombe überleben, wenn man einpaar Monate im Keller verbringt und nicht rausgeht..Ich wohne in Baden-Württemberg..Wenn z.B auf Hamburg eine Atombombe hinabgeworfen würde, hätte ich dann eine kleine Chance oder nicht?

...zur Frage

Kiestreifen zur Entwässerung einer Garagenunterkellerung auf Nachbargrundstück?

Wir haben vor 2 Jahren unser Grundstück geteilt und eine Hälfte verkauft. Auf der anderen Hälfte haben wir gebaut. Bis dahin war alles gut. Jetzt hat der neue Nachbar auch gebaut und seine Garage mit kompletter Unterkellerung auf die Grundstücksgrenze gesetzt. Das ist erst einmal auch in Ordnung. Wurde auch alles genehmigt. Leider hat der Gartenbauer der Nachbarn nun den noch bestehenden aus Baugründen noch vorhandenen Graben aufgefüllt. Und zwar nicht wie ausgemacht war mit Erde, damit Rasen angesät werden kann. Sondern zur Entwässerung mit Kies.

Jetzt müssen WIR bei uns Kies an 15 m unseres Grundstücks haben, weil die an die Grenze gebaut haben. Ohne zu fragen oder etwas zu sagen.

Können wir da was machen? Für mich ist das eine riesen Frechheit!!!

...zur Frage

Kleingartenverein wurde gekündigt, Eigentum muss geräumt werden, angeblich auch Gebäude und Fundament?

Ein etwas verrückter Fall trifft mich gerade. Mein Kleingarten wurde mir aufgrund meiner Verfehlungen gekündigt.

Jetzt steht die Frist, und ich soll den Garten von meinem Eigentum befreien. Ist soweit logisch und nachvollziehbar, steht so auch in der Satzung.

Jetzt behaupten die Herren aber, dass ich mit der Übernahme des Gartens auch Eigentum an dem Steinhaus auf dem gepachteten Grundstück erworben hätte und nun das Fundament und das Gebäude abreißen müsse, und von dem Pachtgarten entfernen.

Pistole auf der Brust: Entweder ich reiße es ab oder auf mein Kosten soll eine Firma dafür geholt werden. Das Haus ist nicht das tollste, und wahrscheinlich will der Verein deshalb die Chance nutzen und die Kosten auf mich abwälzen, oder ? Das ist doch juristisch nicht korrekt, oder ? Man kann doch kein Eigentum an einem Gebäude ohne das Grundstück erwerben, zumindest bei normalen Immobilien.

Kennt sich da jemand aus ?

...zur Frage

Idealer Geheimversteck?

hey, ich hatte heute leider eine streit mit gute kumpel und kann seine worte leider nicht vergessen "du wirst schon sehen" sagt er.. nun habe ich das gefühl das bald die polizei bei mir mit ein durchsuchungsbefehl eintrifft! ich wollte jetzt vorne im garten wo schnee ist unten bei der erde ein loch graben und da etwas verstecken, ist es ein sicherer ort? furchsuchen die polizisten auch das öffentliche garten das mir nicht gehört unter schnee und erde?

...zur Frage

Schrebergarten / Kleingarten , darf ich das?

Darf ich das?

Ich kaufe angenommen einen Schrebergarten / Kleingarten für die Freizeit.

Angenommen:

Ich bezahle 2000€ für die Ablöse (Steinhaus, Geräte etc) und ich richte ihn her, und verlange dann nach ein paar Jahren wenn er schön da steht 4000€.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?