Kleines Sorgerecht

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

sobald erdieVaterschaft anerkannt hat und Ihr bei der Trennung nichts weiteres beschlosssen habt(alleinige oder gemeinsames sorgerecht) dann ist es immer das gemeinsame Sorgerecht, also er kann dann mitentscheiden. Du brauchst keinen Notar oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DahoamisDahoam
16.02.2011, 09:29

Mein Freund hat die Vaterschaft nicht anerkannt, weil er nicht der Vater ist. Darum möchte ich ihm auch das kleine Sorgerecht übertragen. Dieses würde bei einer Trennung enden. Es wäre nur im Falle, dass wenn mir etwas passieren würde. Das er dann entscheiden kann, was mit der Kleinen ist.

0

frag auf keinen fall bei einem notar nach...die sagen immer das alles notariell beglaubigt werden muss. wollen ja schließlich geld verdienen. ruf also am besten beim jugendamt oder beim familiengericht an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich beim Jugendamt schlaumachen.Die sind dafür verantwortlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YK1972
16.02.2011, 09:25

Genau, die haben täglich mit sowas zu tun.

0

sorgerecht bekommt dein lebenspartner nicht. das bekommt nur der leibliche vater und wenn dir was passiert, wird auch dort das kind hinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst wohl das geteilte Sorgerecht ;-) Erkundige Dich beim zuständigen Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DahoamisDahoam
16.02.2011, 09:26

Nein. Ich meine das kleine Sorgerecht! Das ist etwas ganz anderes!

0

Das „kleine Sorgerecht“ nach § 1687b I BGB bzw. § 9 I LPartG kommt für Dich nicht in Frage, da Du nicht in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DahoamisDahoam
16.02.2011, 09:34

Blödsinn! Das hat nichts mit homosexualität zu tun1

0

wurde einen Anwalt fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?