Kleines Schweinchen im Garten halten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

1). Mindestens 100m² mit wetterfestem Stall.

2). Hängebauchschweine oder Minischweine, sind allerdings Qualzuchten, weswegen ich nur welche aus dem Tierschutz aufnehmen würde. Aber auch ein Minischweine und Hängebauchschweine werden 100Kg schwer. Die kleinbleibenden Minis bekommen von den Züchtern ein Futter welches das Wachstum einschränkt. Das ist dann aber alles andere als tierlieb und mit vielen Krankheiten verbunden. 

3). Am besten im Tierschutz: Schweinefreunde e.V oder in größeren Tierheimen wie z.B München und Hamburg haben auch mal Schweine.

4). Wichtig wäre das Schweine eine Schlammsuhle zur Verfügung gestellt bekommen, da sie durch das Wälzen darin ihre Temperaturen regulieren. Auch wichtig ist, dass Schweine eine ausgewogene Ernährung als Allesfresser bekommen. Sie sind keine Müllschlucker! Wenn es Liebhaber-Tiere sind, dann sollten sie frisches Obst und Gemüse bekommen und eben auch mal Tierisches in Form von Futtermäusen oder Eintagsküken. 

5) Die Schweinehaltung musst du genehmigen lassen. Das bedeutet du richtest alles mit Stall her und das Veterinäramt kontrolliert die künftige Haltung. Je nachdem wird sie genehmigt oder auch nicht. Die Haltung in einem kleinen Garten oder gar im Haus wird nicht mehr genehmigt. 

Bedenke das Schweine soziale Tiere sind und laut Gesetz mindestens Sichtkontakt vorgeschrieben ist. Wirklich artgerecht ist eine kleine Rotte ab 3 Tiere, die direkt zusammenleben dürfen. Du schreibst nämlich nur von einem Schwein in deiner Frage.

Nochmal informieren kannst du dich hier: http://www.schweinefreunde.de/minischweine/minischwein-ratgeber.htm#Die Grösse eines

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Danke für die informative Antwort. Ich würde dann natürlich auch mehr wie eins aufnehmen. Deshalb wollte ich mich ja gut informieren und natürlich auch nochmal abwägen ob es letztendlich umsetzbar ist. Ich möchte ja das es den Tieren gut geht und alles so machen wie es sein soll. 😊

1
  • Schöne Idee. .... bedenke bitte, dass das kein Schweinchen bleibt, die werden 'saugroß' 🐷

Ja, das weiß ich. Ist aber kein Problem! Der Platz wäre da. 

0
@Milkandsugar21

> wir haben ein Eigenheim und einen relativ großen Garten. 

1.  Habt Ihr auch einen Schweinestall oder wo wollt Ihr "das Schweinchen" im Winter unterbringen? 

2.  Schweine sind zwar Allesfresser was aber nicht heißt, daß man sie nur mit "Küchenabfällen" ernähren kann. Ist Euch klar was da so an Futterkosten anfällt?

3.  Schweine suhlen sich gerne und wühlen mit ihren Rüsseln den Boden um. Kannst Du dir vorstellen wie da in spätestens einem Jahr Dein Garten aussehen wird? 

1
@Sandkorn

Noch haben wir das nicht, denn ich möchte da nichts überstürzen! Deshalb bin ich ja dankbar für Wissenswertes und Tips. Ich halte nichts von überstürzten Aktionen, nur mal zur Info! Und das Schweine keine Mülleimer sind, ist mir klar. 

Sie würden natürlich einen Bereich im Garten für sich bekommen, und da dürfen Sie sie auch suhlen etc. Zudem würde es auch eine Überdachung (Hütte) geben, damit die Tiere sich auch zurückziehen können und geschützt sind. Ich habe keine Blumenbeete die zerstört werden könnten und bin mir durchaus darüber im Klaren, das Schweine auch dreck machen und mein Garten hier und da sicher etwas "schweinisch" aussehen könnte.

Ich möchte mich gut genug mit dem Thema auseinander setzen und dann abwägen ob es umsetzbar ist und nicht überstürzt Tiere kaufen!!!  

0

Schweine sind Nutztiere.  Es gibt jede Menge Vorschriften zur SchweineHaltung.  Da Schweine soziale Tiere sind, ist es eine Qual,  sie alleine zu halten. 

Ich würde auch zweien ein zu Hause schenken. Deshalb möchte ich mich ja informieren um alles richtig zu machen! 

1

Was möchtest Du wissen?