Kleines Problem mit dem aufstehen

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist einfach eine Sache der inneren Einstellung zur Ausbildung, die dir offensichtlich nicht so wichtig zu sein scheint, dass du dich einfach überwindest und sofort aufstehst. Wenn du dich nach dem Wecken einfach umdrehst und weiterschläfst, wird wahrscheinlich gar kein Mittel helfen - eventuell ganz laute Musik oder nervende laute Geräusche,aber was werden die Nachbarn dazu sagen? Es geht Millionen anderer Menschen übrigens jeden Tag ebenso! Aber die überwinden ihren inneren Schweinehund und stehen auf, denn sie sind auf den Job und das Geld, das er ihnen einbringt, angewiesen. Also reiß dich zusammen und bitte deine Mutter (nett, dass sie einen 18jährigen überhaupt weckt) um drastische Maßnahmen wie kalter,nasser Waschlappen, Bettdecke wegziehen oder was einem halt sonst noch so einfällt. Wenn du dich darauf einlässt, wirst du dich an den Rhythmus gewöhnen. Und von 23 Uhr bis 6 Uhr hast du ausreichend Schlaf bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde 22-23 Uhr schon angemessen. Ich gehe selber zwar eher um 23:30-24 schlafen, muss aber auch erst, spätestens, um 7 aufstehen.

9 Uhr empfinde ich als viel zu früh. DA hat man ja kaum noch etwas vom Tag.

Wann stehst du immer am Wochenende auf? Falls du gerne am Wochenende ausschläfst, würde ich dir empfehlen das schlafen am Wochenende auf etwa die selbe Zeit wie in der Woche zu reduzieren. Quasi 7-8 Stunden MAX. Dein Körper sollte daran gewöhnt werden IMMER zur selben Zeit aufzustehen, dann stellt sich dir auch eine innere Uhr ein die dich automatisch um die Zeit aufweckt an der du aufstehen musst.

Probier es mal eine Woche aus. Einfach mal durchziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gefällt dir der job? ist jetzt zugegebenermaßen hobby-psychologisch, aber: als mir meine arbeitssituation nicht gefiel, war ich ständig müde und erschöpft; seit ich meinen job liebe, bin ich viel vitaler und frischer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es hat nicht jeder das glück ne ausbildung zu kriegen, wenn die dich rausschmeissen weil du ständig verpennst hast du aber genug zeit zum schlafen *lach. reiss dich mal was zusammen und geh früher schlafen, oder überlass die ausbildungsstelle gleich jemandem der motivierter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal, die Weckzeit 10 bis 20 Minuten vor zurück zu stellen. Also probier mal eine Zeit lang um 5.40 Uhr aufzustehen statt um 6.00, oder um 6.20. Oder besorg dir einen Schlafphasenwecker. Wenn du zu einer ungünstigen Schlafphase geweckt wirst, kann es sein, dass du morgens immer müde bist und schlecht in die Gänge kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst definitiv zu spät ins Bett.Wenn du das nicht in den Griff bekommst, wirst du deine Lehrstelle sicher noch verlieren. Jeder Chef ist aber nicht so tolerant wie dieser. Wenn ich deine Mutter währe,hättest du diese Problem ganz sicher nicht mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte Deine Mutter, dass sie Dir, wenn sie Dich weckt mit einem nassen kalten Lappen über das Gesicht fährt. Dann wirst Du wach werden. Wenn sie das ein paar mal macht und Du um 6 Uhr aufstehst, bist Du sicher abends müde. Geh dann um 9 Uhr ins Bett und Du wirst von da an leichter um 6 Uhr aufstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

früher ins bett gehen... oder (wenn es im zimmer dunkel ist weil rolladen zu, oder du wie ich im keller wohnst :D) die nachttisch lampe an eine Zeitschaltuhr und so einstellen dass diese ca. 30 minuten bevor der wecker klingelt einschaltet. Dann wachst du normal langsam auf und kommst besser raus (bei mir ist das jedenfalls so, nur dass ich um 4 aufstehe :D)

Hoffe du kanns mit dem Tipp was anfangen ;) würde mich freuen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dereinedadruben
27.06.2013, 10:19

ich wohne im dach ohne Rollos :D

0

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, einfach früher ins Bett zu gehen! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal um 20-21 Uhr ins Bett und schaue wie es dann am Morgen ist. Vielleicht bist du ein Mensch der besonderst viel Schlaf braucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich mal auf eine Schlafabnoe vom Arzt durchchecken .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

früher ins bett gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von c0nstan
27.06.2013, 10:12

Jap, versuch doch einfach einmal früher schlafen zu gehen

0

Was möchtest Du wissen?